Alle Artikel mit dem Schlagwort: Baby No.2

33 Wochen + Zeit zu dritt

Puh, 33 Wochen sind rum und ich watschle mittlerweile wie eine richtige Schwangere (im Cowboygang, immer eine Hand unterm Bauch und ein bisschen nach hinten gelehnt, gerne auch mal leise schnaufend) durch die Schanze. Neben dem immer stärker werdenden Nestbautrieb, der mich dazu bringt, hier endlich mal richtig aufzuräumen und auszumisten, war es uns am Wochenende besonders wichtig, mal wieder so richtig echte Zeit zu dritt zu verbringen. „Quality time„, wie es immer so schön heißt, ohne zu bloggen, ohne für den Blog zu fotografieren, ohne, dass wir beide immer das Gefühl hat, der andere müsste sich um Lotta kümmern, damit man endlich mal wieder ein bisschen Zeit für sich hat – eben einfach Familienzeit, in der man genießt, dass man sich hat und zusammen ist. Diese gemeinsamen freien Tage sind nämlich tatsächlich ziemlich rar bis zur Geburt, irgendwas ist ja immer, entweder muss mein Freund arbeiten oder wir haben die freien Tage schon verplant.Aber letztes Wochenende haben wir einfach mal in den Tag hineingelebt, den Samstag mit einem richtig leckeren Frühstück (aus der Reihe: nicht …

32 Wochen + eine kleine Warnung

Der Babybauch wächst unaufhörlich, 32 Schwangerschaftswochen sind jetzt rum und als ob ich es mit meinem Post über eine schöne Geburt beschworen hätte, waren am Freitag plötzlich Wehen da. 15 Stunden lang und teilweise so schmerzhaft, dass ich stehen bleiben und sie wegatmen musste. Nach einem Check im Kreißsaal unserer Geburtsklinik durfte ich glücklicherweise mit Magnesium in der Tasche und der Anordnung, mich zu schonen, wieder nach Hause gehen. Jetzt frage ich mich ein bisschen, nein ehrlich gesagt, ein bisschen mehr – wie schont man sich mit einem 19 Monate alten Kind, dass den ganzen Tag durch die Wohnung wirbelt, es gewöhnt ist, auch mal getragen zu werden und sowieso in einer schwierigen Phase steckt, weil es merkt, dass sich hier bald ganz viel ändern wird und deswegen so anhänglich ist wie schon lange nicht mehr? Ich weiß, dass Lotta sowieso lernen muss, dass sie nicht immer auf den Arm kann, wenn sie es will – spätestens, wenn der Neue da ist, wird es nicht anders gehen, als das sie auch mal zurücksteckt. Aber im Moment …

Babybauch, Schwangerschaft,2.Kind,32. SSW

31 Wochen + ein Buchtipp zum Thema Geschwisterbuch

31 Schwangerschaftswochen sind jetzt rum, damit hat hier die Zeit der zweiwöchigen Vorsorgeuntersuchungen und der CTGs begonnen, der Neue wächst und wächst und wir nähern uns, langsam aber sicher, dem Ende der Schwangerschaft. Wir haben uns mittlerweile auch endlich auch zur Geburt im Krankenhaus angemeldet und die Elternzeit beantragt – damit können wir zumindest zwei Punkte von unserer ellenlangen To-do-Liste abhaken.

30 Wochen + eine schöne Geburt

So, 30 Schwangerschaftswochen sind rum, die Geburt rückt so langsam immer näher. Der Neue hat sich zwar noch nicht gedreht und von Wehen merke ich auch noch nichts, aber in meinen Schwangerschaftsapps ploppt das Thema Geburt immer öfter auf, mit Tipps zum Geburtsplan und dem Rat, gegen die Nervosität anzuatmen. Und auch, wenn ich nie, nie, nie gedacht hätte, dass ich mal was zu dem Thema Geburt schreiben würde – jetzt mache ich es doch. Aber keine Sorge, es gibt keine blutigen Details und keine Horrorgeschichte – es geht mir vielmehr um die andere Seite, darum, dass eine Geburt auch einfach schön sein kann. Mir fällt nämlich in Gesprächen oder auch online immer wieder auf, dass die meisten Frauen wirklich Angst haben vor der (ersten) Geburt. Und ich finde, das ist auch kein Wunder, wenn man immer wieder von Müttern, Freundinnen, der Tante und auch gerne ungefragt von der Verkäuferin im Umstandsmodengeschäft Geschichten über den schlimmsten Schmerz ever, nicht enden wollende Wehen, kratzborstige Hebammen und verweigerte PDAs aufgetischt bekommt, kombiniert mit der Tatsache, dass viele Frauen …