Neueste Artikel

XPLORA X5 Play

Eine Smart Watch für Kinder – mehr Freiheit und Sicherheit für Eltern und Kind mit der Xplora X5 Play

Werbung

Wie jeden Morgen, an dem die Kinder zur Schule gehen, umarme ich sie fest, gebe ihnen einen Abschiedskuss und sage ihnen, dass ich sie liebe.

Neu ist, dass eins der Kinder die Wohnung früher verlässt und allein zur Schule geht. Weil, und so ist eben das Leben, die Kinder größer werden und anfangen, ihre eigenen Wege zu gehen. Wege, auf denen sie nicht ständig beobachtet werden möchten. Wege, um sich allein auszuprobieren. Wege, um die Freiheit zu haben, auch mal falsch abzubiegen und zu sehen, was passiert.

Bevor die Tür ins Schloss fällt, rufe ich noch mal durchs Treppenhaus: „Vergiss nicht, zu schreiben, wenn du angekommen bist, Schatz!“.

Gut angekommen – Sicherheit und gleichzeitig Freiheit

Kurz vor acht leuchtet auf meinem Handy Display eine Nachricht der Xplora App auf: Neue Nachricht von Lotta. Gut angekommen, ein Smiley, ein Herz oder eine kurze Sprachnachricht. Wie sie sich meldet, ist ihr überlassen. Dass sie sich meldet, gibt mir ein sicheres Gefühl und die Möglichkeit, sie im Großstadtdschungel losziehen zu lassen. Weil ich weiß, dass sie sich im Notfall melden könnte. Weil ich weiß, dass im Notfall ich sie erreichen kann.

XPLORA X5 Play

Das Thema Handy und Smart Watch kam vor etwa eineinhalb Jahren zum ersten Mal auf. In der ersten Klasse gab es ein Mädchen, das diese tolle Uhr hatte. Mit der sie Nachrichten verschicken und Fotos machen konnte. Lotta war fasziniert und wollte unbedingt auch so eine Uhr haben. Wir haben uns mit den Uhren von Xplora auseinandergesetzt, mit anderen Eltern gesprochen, deren Kinder schon eine Xplora Uhr hatten und haben ihr letztendlich eine zum Geburtstag geschenkt.

Erleichterung im Alltag

In dem ersten Jahr ging es noch nicht darum, allein unterwegs zu sein, sondern eher, dass die Uhr für mich wahnsinnig praktisch war, um mich kurz zu melden, wenn ich ein paar Minuten zu spät dran war oder um Bescheid zu sagen, dass sie sich schon mal auf den Weg machen kann. Ich musste nicht immer zwingend zwei müde Kinder die vielen Treppen in der Schule oder bei Freunden rauftragen oder – motivieren. Die Uhr hat uns einfach bei Kleinigkeiten den Alltag erleichtert.

Es kam, wie es kommen musste – mit der zweiten Einschulung und nachdem ich tatsächlich ein paar Mal etwas zu spät zum Abholen kam, wollte auch Bo unbedingt eine Xplora Uhr haben. Hier fiel uns die Entscheidung natürlich viel leichter, weil wir schon ein Jahr lang quasi nur positive Erfahrungen gemacht hatten.

XPLORA X5 Play

Aktuell haben wir die die Xplora X4 und X5 Play.

Im Notfall erreichbar – ohne Smartphone

Ich weiß, dass es vielen Eltern ähnlich geht wie uns. Sobald die Kinder in die Schule kommen und ihren Aktionsradius erweitern, wenn der Wunsch nach Selbstständigkeit größer wird, stellt sich die Frage nach einem Handy oder einer Möglichkeit, um für Notfälle erreichbar zu sein. Aber weil ein Smartphone für viele im Grundschulalter keine Option ist, suchen Eltern nach einer Alternative. Für uns sind die Smart Watches von Xplora diese Alternative.

Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand. Wir können unsere Kinder erreichen, wenn es sein muss. Entweder per Sprach- oder Textnachricht oder, indem wir sie anrufen. Außerdem können wir per GPS-Tracking schauen, wo die Kinder sich aufhalten, ungefähr zumindest. Es gibt einfach Momente, in denen das Sinn macht und Sicherheit vermittelt. Zum Beispiel, wenn Lotta vergisst, die abgesprochene „Angekommen-Nachricht“ zu schicken. Die App zeigt dann, ob sie in der Schule – oder irgendwo anders hängengeblieben ist.

Falls das Kind sich nur in einem bestimmten Radius bewegen soll, gibt es auch die Möglichkeit, Sicherheitszonen einzurichten. Verlässt das Kind diese, bekommen die Eltern eine Mitteilung.

XPLORA X5 Play

Ablenkung im Unterricht? Nein danke!

Wer kennt es nicht – das Bild der von Smartphones oder Smartwatches abgelenkten Schüler:innen im Unterricht. Damit das nicht passiert, können die Eltern per App vom Handy den Schulmodus einschalten. In dem Fall ist nur noch die SOS-Funktion nutzbar und die Uhrzeit kann weiterhin abgelesen werden. Hier kann für bestimmte Tage eine Uhrzeit festgelegt werden, von wann bis wann der Schulmodus aktiv sein soll – automatisch sind nach Schulschluss, wenn man es möchte, auch alle anderen Funktionen wieder nutzbar.

Schulmodus einrichten XPLORA
Schulmodus einrichten XPLORA
XPLORA App auf dem Handy - Elternapp

Nicht unterschlagen möchte ich an dieser Stelle, dass in manchen Schulen Smartwatches verboten sind. Wenn das an eurer Schule der Fall ist, ihr für euer Kind aber trotzdem gerne eine Xplora Uhr kaufen möchtet, geht am Besten noch mal mit der Schule in den Dialog und erklärt, dass die Uhren von Xplora abhörsicher sind:

„Die App und die Uhr erfüllen die Anforderungen der aktuellen Datenschutzbestimmungen und sind laut der Bundesnetzagentur für Deutschland zulässig. Alle Xplora Produkte sind DSGVO konform.“

Xplora

Falls es bei einem Verbot bleibt, könnt ihr euch vielleicht darauf einigen, dass die Uhr in der Schule im Schulranzen bleibt und nur für den Hin- und Rückweg umgemacht wird.

Sicherheit und Kontrolle

Ganz wichtig und interessant ist bestimmt auch zu wissen, dass nur über die Eltern-App Kontakte zur Uhr hinzugefügt werden können, mit denen die Kinder kommunizieren können. Das bedeutet im Umkehrschluss: die Kinder können nicht mit jemandem telefonieren oder Nachrichten schreiben, der nicht in der Kontaktliste steht.

XPLORA X5 Play

Mit den Menschen, die in der Kontaktliste stehen, können die Kinder dann allerdings auch selbstständig Kontakt halten. Mit Oma und Opa zum Beispiel oder in Patchwork-Familien mit dem jeweils anderen Elternteil. Ich empfinde das als schöne Möglichkeit, einen ersten Kontakt zu haben mit Kommunikation über technische Geräte und zu lernen, worauf man achten muss.

Praktisch für die Eltern – spaßig für die Kinder

Mir ist an dieser Stelle noch wichtig zu betonen, dass die Xplora Uhr bei uns nie als Kontrollinstrument empfunden wurde. Weder von uns, noch von den Kindern. Im Gegenteil, die Kinder finden es toll, die Uhren zu benutzen, auszutesten, was geht, sie als Stoppuhr bei Rennen zu benutzen, sich selbstständig den Wecker für die Schule zu stellen und, das hat sich bei uns zu einem kleinen, spielerischen „Battle“ entwickelt: zu schauen, wer am meisten Schritte geschafft hat. Zum Glück sind wir da alle relativ entspannt und die Kinder schaffen die 10.000 Schritte pro Tag meistens locker.

XPLORA X5 Play

Aber es ist tatsächlich eine schöne Motivation, noch mal durch den Park zu rennen und frische Luft zu schnappen an Tagen, die bis dahin eher chillig verlaufen sind.

Für Kinder, die ein bisschen mehr Motivation brauchen, in Bewegung zu bleiben, gibt es die Goplay-Plattform von Xplora. Hier können Schritte, die vom Schrittzähler der Xplora Uhr gezählt werden, in Coins umgewandelt werden. Die Coins können benutzt werden, um Spiele zu spielen oder gegen Produkte eingetauscht werden.

Bewegen und dabei sich, anderen und der Umwelt etwas Gutes tun

Noch viel toller finde ich allerdings, dass Xplora in Kooperation mit den Vereinten Nationen zugesagt hat, 5 der 17 Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. Das sind die Ziele 1: Keine Armut, 2: Kein Hunger, 4: Hochwertige Bildung, 5: Geschlechtergleichheit, 13: Maßnahmen zum Klimaschutz.

Kinder können sich in bestimmten Aktionszeiträumen aktiv für ein soziales Projekt engagieren und voraussichtlich mit ihren Coins dazu beitragen, eine Schule in Afrika zu bauen, das Meer von Plastik zu befreien oder, wie im Februar bereits erfolgt, 5 Mädchen von Black Girls CODE Stipendien zu ermöglichen.

Die nächsten geplanten Aktionen sind:

  • One Tree Planted im Juni (hier ein Video vom letzten Jahr)
  • The Ocean Cleanup im August
  • School Building mit den Vereinten Nationen im September

Wenn ihr an den Aktionen teilnehmen möchtet, behaltet die Xplora App im Auge, es gibt für den jeweiligen Aktionszeitraum dort einen Hinweis und ihr könnt euch für die Kampagne registrieren.

Ich wette, das macht den Kindern ein doppelt gutes Gefühl, meine sind auf jeden Fall schon ganz scharf drauf.

XPLORA X5 Play

Was die Kinder außerdem noch richtig toll finden, ist, dass sie mit den Uhren Fotos und Videos machen können. Erste Erfahrungen mit quatschigen Selfies – aber in einem sicheren Umfeld, so dass sie nicht unkontrolliert gepostet werden können. Ein super Einstieg, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, ob und was für Fotos sie von sich und anderen irgendwann vielleicht mal posten könnten. Bei Videos natürlich genau so. Hier ist ein schöner Aspekt, dass die Video-Funktion total dazu anregt, selbst kreative Videos zu drehen.

Ihr seht also – wir sind wirklich überzeugt von den Xplora Uhren. Die App hakelt zwar etwas, aber mit dem nächsten Software-Update wird dies behoben. Erfahrungsgemäß testet und optimiert Xplora seinen Service regelmäßig. Die Aspekte, aus denen wir die Smart Watches aber eigentlich haben, funktionieren einwandfrei, deswegen sind die Uhren für uns ein totaler Gewinn und ich empfehle sie, seit wir sie haben, immer weiter, wenn mich jemand fragt.

Falls euch noch etwas unklar ist oder ihr gern detailliertere Infos hättet, fragt gern in den Kommentaren. Ich hoffe, ich konnte euch helfen, falls ihr noch unsicher wart – und vielleicht landet ja eine Xplora Uhr in der Schultüte eures Kindes bei der Einschulung?

XPLORA X5 Play

Free Desktop Wallpaper März 2021

Der blaue Märzhimmel strahlt mit der Sonne um die Wette. Die Krokusse stecken ihre Köpfe aus der Erde und bringen die ersten Farbtupfer mit. Was der März bringt? Vielleicht ein bisschen Entlastung in Form von Wechselunterricht nach den Hamburger Winterferien. Vielleicht eine Kita-Eingewöhnung. Vielleicht ein Loslassen von altem Ballast und ein bisschen Frühlingsschwung für den Alltag.

Vor einem Jahr waren wir genau jetzt auf dem Küselhof, haben uns in die Menschen, die Tiere, den Hof und die Art des Urlaubs verliebt, so dass wir trotz Pandemie noch drei Mal in den Genuss gekommen sind, jeweils eine wundervolle Woche auf Fehmarn verbringen zu können. Für diese Ferien hat der Urlaub leider nicht geklappt, unser Herz blutet – aber wir freuen uns umso mehr auf den Sommer.

Die frei gewordene Zeit werden wir nutzen, um die Wohnung in Ordnung zu bringen (Frühjahrsputz) und den Balkon schon mal bewohnbar zu machen, Schmetterlingswiese und Co zu planen. Letztes Jahr haben wir im Hochbeet Möhren gepflanzt, das hat so super geklappt, dass wir dieses Jahr noch mehr Gemüse anpflanzen wollen.

Wir versuchen, es uns schön zu machen – und wie jeden Monat startet natürlich auch der März mit einem Desktop Wallpaper. Ich liebe die Farben sehr und freu mich, dass sie mich durch den Monat begleiten. Wie immer könnt ihr die unterschiedlichen Varianten hier runterladen:

Free Desktop Wallpaper Download

1280×1024
1600x 1200
1920×1200
1920×1080
2560×1140
iPad
iPhone
iPhone ohne Kalender
iPhone extra

Was hält der März für euch bereit? Habt ihr Pläne, Vorsätze, Projekte? Oder lasst ihr das Leben auf euch zukommen?

Motivationskarten für Kinder - Free Printable Motivationskarten

Motivation im Homeschooling mit Tipps von Lerncoach Carolin Caroline von St. Ange. Plus Free Printable Motivationskarten für Kinder

Arbeitsblatt 5, Aufgabe 2. Igelheft Seite 6 bis 8. Zoom-Konferenz. Homeschooling. Konzentration bitte, während nebenan die kleine Schwester spielt und der Bruder immer zur gleichen Zeit eine Frage hat. Woche für Woche für Woche. Die Luft ist raus. Verzweiflung, Traurigkeit, Wut, Verweigerung, Streit.

Sechs Wochen Homeschooling liegen hinter uns, seit sechs Wochen springe ich wie ein Flipperball von einem Schreibtisch zum nächsten, versuche, allem und jedem gerecht zu werden. Fragen zu beantworten, zu helfen, Videos aufzurufen und Zoom-Konferenzen zu starten. Ich versuche es, ohne dabei vollkommen kirre zu werden. An manchen Tagen klappt das besser, an anderen schlechter. Aber ich gebe zu: In den letzten beiden Wochen ging es steil bergab. Bei uns allen ist die Luft raus und obwohl ich mir immer wieder kleine Strategien überlege, zu motivieren und die Freude am Lernen zu erhalten – ich bin einfach keine Lehrerin.

Manchmal weiß ich einfach nicht weiter. Manchmal weiß ich einfach nicht, wo es hakt und an welchen Rädchen ich drehen muss, damit es wieder läuft.

„Better done than perfect.“

Und dann sind mir zwei gute Dinge passiert. Erstens habe ich in meinem Kalender „Gute Laune Karten“ entdeckt und dachte bei zweien davon: Die könnten auch was für meine Kinder sein. Auf einer der Karten stand:

„Ich bin stolz auf dich.“

Und das bin ich. Jeden Tag. Ich bin wahnsinnig stolz darauf, wie gut sie das alles unter diesen Umständen meistern. Aber an schwierigen Tagen vergesse ich, sie das auch spüren zu lassen. Oder es ihnen zu sagen. An schwierigen Tagen, an denen nichts klappt, an denen unser Ablauf wackelt und kippt, an denen wir uns in Kleinigkeiten und in uns selbst verlieren. An Tagen, an denen wir streiten und über diesen Streit so traurig und frustriert sind, dass wir – noch mehr streiten.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

Während ich also auf der einen Seite meinen Kindern mit ihren täglichen Snack-Tellern diese kleinen Kärtchen mit auf den Schreibtisch gelegt habe, hatte ich gleichzeitig immer größere Angst, dass diese Situation unsere Beziehung kaputtmacht. Die nicht mehr die ist, die irgendwann Stopp zu Süßigkeiten und Fernsehen sagt, sondern jetzt auch noch immer und immer wieder zu Schulaufgaben mahnt.

Und dann kam Zweitens. Die zweite gute Sache, die mir passiert ist. Ich habe auf Instagram Caroline und ihren Account learnlearning.withcaroline entdeckt.

Caroline, die die Kinder mit Kreidemarkern am Fenster rechnen lässt, Caroline, die mit Neon-Masking-Tape geometrische Figuren und Koordinatensysteme auf den Boden klebt. Caroline, die die Aufgaben des Stundenplans in einen kreativen und spannenden Weg verwandelt. Caroline von St. Ange, die fest daran glaubt, dass Schule Spaß machen kann, soll und darf und dass Lernen nur mit Freude und Interesse geht.

Meine Homeschooling Mary Poppins

Caroline wurde schnell zu derjenigen, die mir als Erste in den Stories angezeigt wurde, ich lese jeden neuen Post von ihr und arbeite mich durch die Älteren und natürlich ihre Story-Highlights. Sie ist so was wie meine Homeschooling Mary Poppins und es ist, als ob jeder neue Tipp wie das berühmte Löffelchen voll Zucker ist, mit dem sie Freude, Motivation und frischen Wind in Elternköpfe und Kinderzimmer pustet.

Vor ein paar Tagen hatte ich dann die Idee, zusammen mit Caroline und Swantje, die auch immer meine tollen Desktop Wallpaper entwirft, neue, knallermäßig schöne Motivationskarten für Kinder auf die Beine zu stellen. Und was soll ich sagen – nach ein paar Mails, ein paar Whats App Nachrichten und einer langen Nacht können wir sagen: Hauruck-Aktion erfolgreich umgesetzt.

learn learning with caroline - Lerncoach Caroline von St. Ange

Caroline ist Lerncoach, arbeitet seit 17 Jahren mit Schüler:innen zusammen und hat im Lockdown angefangen, auf Instagram Lern-Tipps zu geben, weil sie weiß, wie Kinder gut lernen und dass ganz viele Eltern gerade Probleme damit haben, dass die Kinder in dieser schwierigen Situation zuhause ihre Aufgaben machen.

3 Tipps von Lerncoach Caroline, mit denen Kinder beim Homeschooling motiviert bleiben

Tipp 1:

Bewegung! Wenn Kinder sich nicht bewegen, können sie nicht lernen, sich nicht konzentrieren und nicht still sitzenbleiben. Oft führt genau das zu Stresssituationen. Deshalb vorbeugen: Kinder noch morgens vor dem Homeschooling einmal kurz raus oder wenigstens ein Mini-Workout bei offenen Fenstern (der Schulweg fehlt ja!) und zwischendrin unbedingt Bewegungspausen einbauen. So beugt man Konzentrationstiefs und Streitigkeiten am besten vor.

Tipp 2:

Wir brauchen einen Plan! Das Kind muss sehen können, wohin die Lernreise heute geht. Ganz wichtig ist auch, im Laufe des Tages immer vor Augen zu haben, wie viel man schon geschafft hat und was noch vor einem liegt. Diesen Plan am besten mit kleinen lustige Pausen spicken, damit das Kind immer weiß: jetzt das noch und dann machen wir eine Tanzeinlage im Wohnzimmer! So verleiht man dem Homeschooling-Vormittag Ordnung und Struktur, die für die Motivation und das Durchhalten unerlässlich ist. Auf Carolines Instagram Account findet ihr unglaublich tolle Tipps, wie diese Struktur praktisch umgesetzt werden kann. Schaut unbedingt auch in ihre Highlights.

Tipp 3:

Wertschätzende Kommunikation. Auch und besonders in schwierigen Situationen ist es wichtig, wertschätzend mit den Kindern zu sprechen. Herauszufinden, was das Kind braucht und gemeinsam eine Lösung zu finden, statt das Kind klein zu machen und Druck auszuüben. Die Herausforderung liegt hier oft darin, dass wir als Eltern selbst mit blöden Sätzen wie „Jetzt mach doch endlich mal!“ oder „Warum bist du denn immer noch nicht fertig?“ aufgewachsen sind.

Diese Sätze können aber wahnsinnig viel kaputt machen, wenn wir sie in dieser Stress- und Ausnahmesituation an unsere Kinder weitergeben. Besser: gute Sätze angewöhnen. Auch hier findet ihr auf Carolines Profil ganz viel Input, Beispiele und Anleitungen, positiv und wertschätzend mit euren Kindern zu sprechen. Ihre 20 Lieblingssätze, die sie zu Kindern sagt, um sie zu ermuntern und ermutigen, haben wir zusammen mit meiner Grafikerin Swantje auf Motivationskarten gebracht, die ihr euch hier runterladen und zuhause ausdrucken könnt.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

Free Printable Motivationskarten

Motivationskarten für Kinder 1
Motivationskarten für Kinder 2
Motivationskarten für Kinder 3

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

(Die Karten könnt ihr sehr gern für euch und eure Kinder oder als Lehrer:innen auch für eure Schüler:innen ausdrucken und benutzen. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt.)

„Wer keine Fehler macht, macht auch sonst nicht viel.“

Vielleicht legt ihr sie euren Kindern mit einem Snackteller auf den Schreibtisch und schreibt eine kleine persönliche Nachricht auf die Rückseite. Oder ihr hängt eine Karte, die gerade besonders gut passt, als positive Affirmation an die (Pinn-)Wand eures Kindes, dort wo der Blick immer wieder hinfällt und sich der Satz mit jedem Lesen mehr einprägt.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

Es sind auch englische Sätze auf den Motivationskarten zu finden. Wenn eure Kinder die noch nicht verstehen, könnt ihr entweder drüber reden oder ihr hängt euch die Karten einfach selbst als kleine Erinnerung an den Spiegel, den Monitor oder an die Kaffeemaschine. Eben an einen Ort, den ihr häufiger seht. Ich finde, auch wir haben ein bisschen Wertschätzung und positive Affirmationen verdient. Wir schaffen das. Die Luft ist raus, bei allen. Aber mit den Tipps von Caroline holen wir tief Luft, pusten den Ball auf und bringen ihn wieder ins Spiel.

Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Himbeer-Vanille-Pies: Herzgebäck zum Valentinstag

Diese Woche ist Valentinstag. Wir feiern ihn nie wirklich groß, aber kleine Gesten gibt es im Hause Pinkepank dann doch. Ich gebe es auch ganz offen zu – ich liebe den Valentinstag. Und gerade momentan ist mir ehrlich gesagt jeder Anlass recht, um ein bisschen zu feiern und es uns schön zu machen. Aber auch in Nicht-Pandemie-Zeiten schenken wir uns Blumen, Süßigkeiten, Herzen. Auch, wenn bestimmt die ein oder andere Kritik am Valentinstag gerechtfertigt ist – die Liebe zu sich, seinem Partner, seinen Kindern, Freunden und Freundinnen zu feiern, kann nicht falsch sein. Die einen brauchen dafür keinen besonderen Tag, für die anderen ist er ein schöner Anlass und eine kleine Erinnerung. Jeder so, wie er mag, finde ich.

Wir haben den Valentinstag noch gar nicht so oft zusammen gefeiert, André hatte oft Dienst. Und auch sonst haben wir es nie geschafft, es uns richtig romantisch im klassischen Sinn zu machen – so ein bisschen schwingen ja doch immer die Hollywood-Film-Erwartungen mit. Aber rückblickend betrachtet gab es hier schon wundervolle Geschenke. Eine rosarote Herzbrille aus Pappe, zusammen mit Fotos von uns aus den Jahren davor. Ein Buch, in dem André zu jedem Monat des Jahres etwas gezeichnet und geschrieben hat. Ein Helium-Herz-Ballon, der aus einem Karton aufsteigt. Eine „Heart-Attack-Schachtel“ für den Dienst. Liebesbriefe. Pancakes in Herzform. Origami-Herzen als Lesezeichen. Ein Herz in unserer Papierlampe von Ikea. Lauter schöne Liebesbeweise.

Liebesbriefe zum Valentinstag

Und herzige Pies mit Vanillepudding-Himbeer-Füllung. Das Rezept hatte ich eigentlich mal als Gastpost für einen anderen Blog geschrieben, der aber mittlerweile nicht mehr aktualisiert wird, deswegen dachte ich mir, hole ich es noch mal raus und poste es hier. Das Rezept stammt ursprünglich von Jeanny von Zucker Zimt und Liebe und ich habe statt Mascarpone für die Füllung einfach Vanillepudding benutzt.

Rezept für herzige Pies mit Vanillepudding-Himbeer-Füllung

Zutaten:

Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 1 Msp Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 105 sehr kalte Butter
  • 5 EL sehr kaltes Wasser

Für die Füllung

  • 6 TL Vanillepudding (ich gestehe, ich habe welchen aus der Tüte benutzt, also Puddingpulver + Milch + Zucker)
  • 6 EL Himbeeren (falls ihr tiefgekühlte benutzt, müssen diese fast ganz aufgetaut sein)
  • 2 EL Zucker

Zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch oder Sahne
Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Zubereitung

  1. 1. Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen, die Butter in Würfel schneiden und mit Knethaken oder der Küchenmaschine zügig verarbeiten. Zu der dabei entstehenden krümeligen Mehlmischung das kalte Wasser geben und rasch zu einem Teig verarbeiten. Es muss kein glatter Teig entstehen, es reicht, wenn er zusammenhält, deswegen lieber nicht zu lange kneten, ich habe gelernt, da steht Pie-Teig nicht so drauf. 
  2. Den Teig auf Frischhaltefolie legen, etwas flach drücken, komplett in die Folie einwickeln und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Die 30-minütige Teig-Auszeit könnt ihr perfekt nutzen, um den Pudding zu kochen und die Himbeeren vorzubereiten. Den Pudding nach Anleitung auf der Packung kochen und ein bisschen abkühlen und fest werden lassen. Die Himbeeren mit einer Gabel leicht zerdrücken und mit dem Zucker mischen.
  4. Den Ofen schonmal auf 190°C/ Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bestücken.
  5. Nach 30 Minuten den Teig aus dem Kühlschrank holen, Zimmertemperatur annehmen lassen und dann relativ zügig dünn ausrollen (ca. 3mm)
  6. Aus dem Teig Herzen ausstechen – ich hab für die großen Herzen eine Mini-Kuchenbackform genommen und 6 Herzen ausgestochen und für die kleinen Herzen einfach eine Keksausstechform – hier braucht man ebenfalls wieder jeweils ein Unter- und ein Oberteil für einen Pie.
  7. Das Ei mit der Milch in einer kleinen Schüssel verquirlen und mit einem Backpinsel bereit stellen
  8. Jetzt jeweils ein Unterteil auf das vorbereitete Backblech legen und die großen Herzen mit 2-3 TL Pudding beglücken. Ein Teil des Puddings kommt natürlich in die Mitte, aber die „Ohren“ dürfen hier auf keinen Fall vergessen werden, die werden sonst leider ein bisschen trocken. Auf den Pudding jetzt 1 EL Himbeermasse geben und den Rand vorsichtig mit verquirltem Ei bestreichen.
  9. Damit beim Backen die Hitze entweichen kann, in die „Deckel“ der Pies jetzt entweder Kreuze ritzen, ein kleines Herz ausstechen oder, so wie ich es gemacht habe, mit einem scharfen Messer „love“ und einen Pfeil in den Deckel schnitzen. Jetzt die Oberteile der Pies auf die mit Pudding und Himbeeren bestückten Unterteile legen, am Rand andrücken und diesen dann mit einer Gabel nochmal festdrücken.
  10. Die Herzen mit dem restlichen Eiquirl bestreichen und ca. 20 Minuten lang im Ofen backen. 
Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Die Pies sind wirklich viel weniger aufwändig, als sie aussehen, ich glaube, ich mache sie demnächst noch mal zusammen mit den Kindern, vor allem Lotta hat mittlerweile wahnsinnig viel Spaß daran, zu backen.

Und es gilt natürlich – kleinen Aufmerksamkeiten und Liebesbeweise sind immer schön, vielleicht an Tagen, an denen der Partner oder die Partnerin sie nicht erwarten, sogar noch ein bisschen mehr.

Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag