Kinderkram, Mode
Kommentare 3

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt - Regenbogen Outfit mit Latzhose von Bobo Choses

Bei Lisa (lisa_mpunkt) bleibt man hängen. Ich damals, weil sie ganz wunderschöne Outfits für Kleines Karussell zusammengestellt hat. Und nicht nur das – auch für ihren Sohn kreiert sie einen ganz wunderbar bunten und lässigen Look. Eine tolle Inspiration für alle, die auch für Jungs einen schönen Style abseits von Baggern, Autos und Co suchen. Neben Mode und einem Kinderzimmer-Mix, der Interieur-Herzen höher schlagen lässt, findet man bei Lisa aber auch Natur- und Montessori-inspirierte DIYs, das Thema Nachhaltigkeit, legendäre Live-Chats und ehrliche Worte.

Sie hat eins dieser Profile, bei denen man einfach hängen bleibt, weil sie echt sind. Weil man den Menschen dahinter erkennen kann. Ich freu mich sehr, dass sie Lust hatte, bei meiner Reihe „Lasst uns luschern“ mitzumachen, Bühne frei für Lisa:

Fragen über Fragen – mein kleines Kinderkleiderschrank-und Mode-Interview:

1. Liebe Lisa, erzähl doch mal ein bisschen über dich – wer bist du, was magst du, was machst du so?

Ich bin Lisa, seit letztem Jahr forever 29, und teile mit meinem Vierjährigen Sohn eine kleine, übersichtliche, dennoch chaotische 2 Zimmer Wohnung irgendwo zwischen Karnelvalshochburg und katholischen Feiertagen. Zu Hause fühle ich mich in Hamburg, denn dort habe ich vor langer Zeit den sprichwörtlichen Heimathafen gefunden. In unserem Heim ist es, gerade im Kinderzimmer, kunterbunt mit Musik was sich natürlich auch im Kleiderschrank widerspiegelt.

2. Was für einen Kinderkleiderschrank habt ihr?

Ich würde behaupten, unser Kleiderschrank stammt aus dem Hause Pinkepank, denn als ich eure vermeintliche Notlösung gesehen haben war ich sekündlich schock verliebt. Die Kombination aus Ivar, einem Stock und vielen Accessoires passte nicht nur in mein Budget, sondern ist gleichzeitig immer noch ein absoluter Hingucker und kann immer wieder zweckentfremdet werden. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die Inspiration.

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

3. Gibt es eine Geschichte zu eurem Kinderkleiderschrank?

Eine Geschichte? Sagen wir mal so, ein vernünftiges Drehbuch beim Zusammenbauen von Ivar- Schränken wäre nett gewesen, denn es hat mich einen Fingernagel, viele Nerven und +2 kg Schokoladenhüfte gekostet. Am Ende zählt jedoch nur das Ergebnis und das ist ganz nett, oder?

4. Wie organisiert ihr euren Kinderkleiderschrank? 

Constantins Kleiderschrank ist ziemlich übersichtlich. Ein Fach mit Langarmshirts, sortiert nach Einfarbigen und Mustern, ein Fach mit Pullis, ein Fach mit Hosen und ein Korb mit Unterwäsche. Socken, Tücher und Mützen verteilen sich durchs ganze Haus – ich erwähnte ja bereits die chaotische Single Bude mit Kind. Schlafanzüge stehen bei uns übrigens gefaltet (jetzt lache ich gerade selbst) in einer Kiste unter dem Bett.

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

5. Was ist dir besonders wichtig, wenn du Klamotten für dein Kind kaufst?

Die Frage sollte wohl eher lauten:“was ist dir seit kurzer Zeit wichtig…?“ Es war nämlich nicht immer so, dass ich auf Qualität, Materialien und Herkunft wert gelegt habe. Anfangs ging es für mich nur und ausschließlich um Optik und Geschmack. Dieser hat sich in den letzten 2 Jahren jedoch drastisch zum Positiven verändert und darauf bin ich ein bisschen stolz.

6. Achtest du auf Nachhaltigkeit, Zertifikate und Materialien, wenn du Kindersachen kaufst oder eher auf den Preis?

Ja, ja, ja. 99% der Kleidung ist ökotex zertifiziert, darauf achte ich besonders. Materialien wie Wolle, Seide oder Bio-Baumwolle machen den größten Part in Constantins Kleiderschrank aus. Atmungsaktiv, bequem und bunt soll es sein. Das Kind darf in seinem alltäglichen Spiel nicht durch Kleidung eingeschränkt werden. Das gilt übrigens auch für etwaige Superhelden auf Shirts und Jeanshosen, die wir nie besitzen werden.

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

7. Entscheidest du, was gekauft/getragen wird oder entscheiden die Kinder mit?

Ich entscheide selbst, was ich anziehe und das Kind entscheidet ebenfalls alleine. Bei der Kleidung, die ich kaufe mache ich mir vorab Gedanken, ob es passt oder eben nicht. Alles, was im Schrank ist, ist zu 100% Constantin. By the way, orange geht immer für ihn. Mein Kind liebt es übrigens, sich 2-3x am Tag umzuziehen.

8. Shoppt ihr eher on- oder offline?

Schuldig. Ich shoppe fast nur noch online. Online bedeutet bei 1–2 favorisierten Shops und bei eBay Kleinanzeigen. Bei uns gibt es vor Ort leider nur die üblichen Verdächtigen und da möchte ich einfach nicht mehr kaufen.

9. Die besten Kinderkläden bei dir im Kiez?

Bei uns? Nächste Frage bitte :-)

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

10. Wo shoppst du am liebsten online?

Ich liebe @kleineskarussell und eBay Kleinanzeigen. Bei uns ist es stets ein Mix aus neu, gebraucht und selbstgemacht. Ich liebe den Retro-Look, knallige Farben, Cord, Frotté, Walk-und Wollkleidung. Alle paar Wochen suche ich mich mit meinen Lieblings- Labels durch das Nirvana von eBay und habe schon so manche Schätzchen und Schnäppchen ergattert. In Sachen Schuhen kann ich übrigens Growing Feet empfehlen. Hier findet man, neben toller Beratung, für jeden Fuß und Geldbeutel einen passenden Schuh. Was bei uns, für Mutter und Kind, nicht fehlen darf, sind die butterweichen Tücher von Wayda. Wir tragen sie beide täglich um den Hals, Kopf oder als Decke, wenn die Augen dann doch mal zufallen.

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

11. Hast du einen Geheimtipp rund um den Kinderkleiderschrank, Kids Style, Kinderläden und Co.?

Meine Geheimtipps heißen Zeit und Liste. Ich schreibe tatsächlich auf, was fehlt, was ich gerne hätte #wishlist und was z. B. an Kleidung für den Kindergarten angeschafft werden muss. Damit bewaffnet durchforste ich das www und bin bislang immer fündig geworden. Mein online Geheimtipp ist Kleines Karussell, die eben nicht nur eine große Auswahl haben, sondern auch ein wahnsinnig herzliches Familienunternehmen führen. Ein paar meiner Lieblinge sind Bobo Choses, MarMar, Mini a ture, Lötiekids, Wayda, Minimalisma, Danefae, Smafolk, Toby Tiger, Finkid, Monkind…

12. Last but not least – was machst du mit gebrauchten Kinderklamotten, die nicht mehr passen?

Ich gestehe, ich hebe nichts auf. Was zu klein ist, wird verkauft #ebaykleinanzeigen und das Geld in Neues investiert. Einfaches Prinzip, welches Platz schafft und die Herzen für Neues höher schlagen lässt.

Lasst uns luschern! In den Kinderkleiderschrank von lisa_mpunkt

Vielen Dank für deine Zeit und die schönen Bilder, liebe Lisa!

3 Kommentare

  1. Olessja sagt

    Schade! Dass du einer solch falschen Person eine Bühne gibst.
    Mach vorher vllt mal nen Backround Check ?

    • Johanna sagt

      Liebe Olessja, kannst du mir erklären was genau du mit falscher Person meinst? Inwiefern ist sie falsch? Ich habe sie gegoogelt und auf den ersten drei Seiten nichts gefunden. Welchen Background Check würdest du mir denn empfehlen bzw. wie begründest du deine Aussage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.