Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schöne Shops

Sommer im Kleiderschrank mit Stadtlandkind (Schöne Shops)

Vielleicht bin ich ein bisschen übermütig, auch wenn draußen die Sonne scheint, 7°C ist keine Temperatur, bei der man seine Kinder in Shorts oder kurzärmelig vor die Tür schickt. Aber die Tatsache, dass es in den letzten Wochen immer mal wieder so schön war, hat mir solche Lust auf Sommer gemacht, dass ich schon mal ein bisschen von Wärme, Eis, Haut die nach Sonne riecht und Tagen im Park träume. Ja, vorher kommt der Frühling, aber auch da ist es ja teilweise schon sehr schön warm. Und wenn die Sonne nicht scheint, kommt einfach noch eine Strickjacke über die T-Shirts und eine Strumpfhose unter die Shorts. Gefunden hab ich diese Schätze für die warmen Tage, nach denen wir uns alle sehnen, bei Stadtlandkind. Ein wirklich schöner Online-Shop, in dem es unter anderem die schönen „Je t’aime“ Shirts, Sweatshirts und Bodies von Whiste & Flute gibt, die ich für Lotta und Bo unbedingt haben wollte. Und weil der Sommer bestimmt schneller kommt, als wir glauben, ist dieser Post eine kleine Liebeserklärung an die Sommerklamottenauswahl von Stadtlandkind. 1: …

Littlehipstar – Schöne Shops

Ceyda Avunduk ist eine bekennende Online-Shopperin, genau wie ich. Als sie mit ihrem heute zweijährigen Sohn schwanger war und im Internet nach schönen, ausgefallenen Kinderklamotten gesucht hat, wurde sie schnell fündig. Allerdings konnte sie die Marken, die sie interessant fand, nie gebündelt in einem Shop finden – deswegen hat sie ganz einfach ihren eigenen gegründet, littlehipstar. Der Name fasst zusammen, wofür der Shop steht – moderne, hippe Klamotten, Accessoires und Spielzeug, Sachen, die es nicht in jedem Laden um die Ecke gibt. Ich hab hier mal meine Lieblingsteile für Lotta und Bo zusammengestellt, einige davon sind übrigens gerade im Sale! Twig Holzkamera, Bommelmütze von Tinycottons, Kuscheldecke von Estella, Kleid von Nobodinoz, Hoodie von Tinycottons, Hauskissen von Luckyboysunday, Holzauto von Kiko+, Leggings von nununu, Turnschuhe von Veja, Chucks.Pudelmütze von Louis Louise, gestreifter Pullover von Oeuf, Wal-Decke von Donna Wilson, Noch Streifenhose, Oeuf Layette Lätzchen, Emu-Boots, graue Hose von Soft Gallery, Krabbel-Puschen von Amy und Ivor. Eine sehr schön Idee ist die Möglichkeit, sich für bestimmte Anlässe schon eine Vorauswahl anzeigen zu lassen, für Schwestern und Freundinnen, die noch keine Kinder haben …

bello & elsa – Schöne Shops

Tiermotive auf Kinderklamotten können wunderschön sein – oder so richtig furchtbar. Die Eltern und Gründer des Online-Shops bello & elsa, Katherina und Christian, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die schönsten Klamotten mit Hund, Katze und Co. zu finden und zu verkaufen. Lotta und Bo haben schon einige Sachen von bello & elsa in ihrem Kleiderschrank, deswegen ist es jetzt an der Zeit für eine neue Runde „Schöne Shops„. Lottas ersten Lieblingstiere waren Hunde. Das war vor ungefähr einem Jahr. Und obwohl ich peinlich genau darauf achte, nie nie nie in Babysprache mit ihr zu sprechen, hat sie alle Hunde eine zeitlang „WaWa“ genannt. Im Sommer kamen dann Elefanten dazu. Die trug sie zwar ziemlich stolz auf ihrem Sweatshirt umher, fand sie dann in Hagenbecks Tierpark aber doch noch ziemlich unheimlich.Krokodile sind hier auch schon ziemlich lange hoch im Kurs. Davon hat sie zwar bisher keins auf irgendwelchen Klamotten, aber ihr allerliebster Lieblingswaschlappen ist ein Krokodil. Und seit einiger Zeit gibt es noch einen neuen Favoriten – die Möwe. Ich glaube, ihr merkt schon, dass ich ganz offensichtlich …

Adventskalender 2014 – drei

Ihre Liebe zu Hamburg und zum Norden sieht man Nadines Werken auf den ersten Blick an. Maritime Motive, klares, ausdrucksstarkes Design – live a little. hat mir auf den allerersten Blick gefallen und ich dachte sofort: darüber will ich schreiben! Die Kissen, Bilderleisten und Geschirrtücher der Hamburgerin heben sich von der Masse ab und, was wirklich selten ist – mir gefällt wirklich jedes einzelne Stück aus Nadines Kollektion. Vielleicht wisst ihr es schon – ich finde es ja immer spannend, ein bisschen mehr über den Menschen hinter einem Label zu erfahren, erst recht, wenn sie quasi um die Ecke wohnen und so mutig sind, ihren Traum zu verwirklichen. Deswegen hab ich Nadine ein paar Fragen gestellt: 1. Liebe Nadine, erzähl doch mal ein bisschen über dich – wer bist du, was magst und machst du so?  Ich bin eine echte Hamburger Deern, hier geboren und geblieben – es gibt für mich einfach keine wirkliche Alternative, was soll man machen. Allerdings liebe ich das Reisen genauso wie in meiner Heimatstadt zu leben. Ich habe mir im letzten Jahr einen alten VW …