Das Leben Eben, Hallo Hamburg
Schreibe einen Kommentar

Mini Video Workshop #lovethemoment mit Kopfkonzert, Was für mich und Pinkepank

Mini Video Workshop #lovethemoment

Fotos sind was wunderbares. Sie können ihn einfangen, diesen einen Moment, dieses Lächeln, dieses Blitzen in den Augen. Aber Videos, Videos sind ganz großes Kino. Wenn sie gut gemacht sind.

Um zu lernen, wie man nur mit dem Handy richtig schöne Videos macht, nehme ich am 14.04. hier in Hamburg am #lovethemoment Mini Video Workshop von Kopfkonzert teil. Und zwar zusammen mit meiner Freundin Claudia, die sicher auch viele von euch kennen. Habt ihr auch Lust, dabei zu sein? Zusammen mit uns einen lustigen Tag zu verbringen, nette Goodie-Bags zu plündern und am Ende mit einem fertigen Film und viel Know-How nach Hause zu gehen?

Mini Video Workshop #lovethemoment – für wen und warum?

Ich freue mich so wahnsinnig auf diesen Video Workshop, weil es so vieles gibt, was ich aufnehmen und festhalten möchte. Aber nicht nur als unzusammenhängende Video-Schnipsel, die dann doch ungesehen auf dem Handy versauern. Sondern als schönen, kleinen Film. Einen, den man sich gerne immer und immer wieder anschaut, nur wir, als Familie. Einen Film, den man Oma und Opa schickt.

Ich möchte festhalten, wie das Baby den Bauch zum wackeln bringt. Wie die Kinder ihre Gesichter von außen an den Bauch schmiegen, Einschlaflieder singen und sich fragen, ob es ihrer Schwester wohl gut geht, da im Bauch.

Das Erstaunen in ihren Gesichtern, wenn sie das Baby spüren, die Liebe, die Liebe, die sich hier gerade verdreifacht.

Wimpernaufschläge, schelmisches Grinsen, tobendes Theater, ineinander verschränkte Finger. Rituale, Gewohnheiten, wie sich ein Lächeln breit macht, noch breiter, bis es schließlich die Augen erreicht.

Hören statt nur zu sehen

Ich möchte festhalten, wie sie sich die widerspenstigen Haarsträhnen aus dem Gesicht streicht, sein Fußballtraining hier im Flur. Einhorn-Wettrennen, müde Augen, lange Wimpern, weiche Haut und friedliche Schlafgesichter. Und ihr Lachen, dieses wunderwunderbare Lachen.

Urlaubsmomente, das Meeresrauschen, Kinderhände voll mit Muscheln, von Strandschätzen ausgebeutelte Jackentaschen, Wind, der durch Haare und Kleider flattert.

Mini Video Workshop #lovethemoment

Familienschätze und Kitt für Streitfugen

Wir sind noch weit davon entfernt, aber wenn ich an diese kleinen, feinen Familienmomente denke, die wir auf Video haben werden, stelle ich mir Pubertätsstreits vor. Und dass ich dann, in einem dieser Momente, ein Video anmache. Eins, auf dem das Lottakind aus einer anderen Welt sagt: „Du bist die Beste, Mama.“ und es raschelt und sie mir in die Arme fliegt.

Dass wir uns dann ansehen, grollend grinsen,  und begreifen, wie viel da eigentlich ist, das uns verbindet. Und wie unsinnig dieser Streit vielleicht, hoffentlich war.

Ich stelle mir vor, dass immer einer aus der Familie zu Weihnachten oder an Silvester vorschlägt, mal ein paar alte Videos anzugucken. Dass der Rest ein bisschen genervt aufstöhnt und eintönig „Nicht schon wieder!“, aber mit einem schmunzeln die Augen verdreht.

Na gut, wenn es dich glücklich macht.

Ich bin mir sicher, das wird es. Es wird mich glücklich machen, einzufangen, wie die Kinder sind, zu sehen, wie sie waren. Uns als Familie. Weil Videos noch so viel mehr einfangen, so viel mehr aussagen können. Und sie werden mich zum weinen bringen, die Videos, zu sehen, wie wir waren, wie jung, wie unbekümmert. Aber sie werden unser Schatz sein, da bin ich mir ganz sicher.

Und sonst so? Ein Video Workshop – für wen noch?

Die kleinen Videos sind natürlich auch noch super spannend für Blogger. Wer in der Szene unterwegs ist, weiß: Video ist der neue heiße Scheiß, die Zukunft. Und wie spannend ist es bitte, Blogposts mit einem kurzen Video zu pimpen? Behind the scenes, Zusatzmaterial. Videos als Goodie für den Newsletter, als Option für Kooperationen.

Der Mini Video Workshop #lovethemoment ist für mich definitiv nicht nur ein Gewinn für private Momente, die ich festhalten kann, sondern auch für den Blog ein absolutes Plus.

Mini Video Workshop #lovethemoment

Ich sehe schon Puderzucker leise durch’s Bild rieseln, Ahornsirup fließen und höre Kekse krachen. Ich spüre den Vibe, die Musik, das Licht und die Stimmung von Veranstaltungen im Sommer auf alle, die nicht dabei waren, überschwappen. Höre den Grill knistern, Gelächter im Innenhof, während die Lichterkette, wie im Takt dazu, leicht hin und her schwingt.

Kleine Läden, die stimmungsvoll die neuesten Kollektionen präsentieren. Schaufenster, auch hier behind the scenes, zufriedene Kunden, ein Ladenrundgang

Cafés und Restaurants, der Kaffee, der in die Tasse fließt, glückliche und entspannte Gesichter beim abendlichen Glas Wein auf der Terrasse. Dampfende Gerichte, wohlige Gemütlichkeit.

Einfach mal was neues lernen

Ihr seht, ich bin der Meinung, dass dieser Workshop wirklich was kann, wirklich was wert ist. Privat und beruflich. Außerdem reizt es mich einfach unheimlich, mal wieder was neues zu lernen. Mein Können zu erweitern, mich einzulassen auf etwas, was ich noch nicht kann.

Was meint ihr? Hab ich euch angefixt, habt ihr Lust? Dann könnt ihr euch hier noch mal alle Infos anschauen und euch direkt anmelden. Wir sehen uns!

Für die Transparenz: Für die Berichterstattung werden mir die Workshopgebühren erlassen. Das hat sich allerdings erst im Nachhinein ergeben, ich hätte den Workshop so oder so gebucht.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.