Das Leben Eben
Kommentare 80

Baby Bump Update 20. SSW – Halbzeit und meine Lieblingsnamen für Jungs und Mädels

Baby Bump Update 20. SSW und die schönsten Babynamen für Jungen und Mädchen

In einer meiner Schwangerschafts-Apps stand heute morgen: Sie sind in Woche 21. Noch 140 Tage bis zur Geburt. 50% der Schwangerschaft liegt hinter Ihnen.

Sowas verrücktes. Die Hälfte dieser letzten, dieser wunderschönen, so halb überraschenden Schwangerschaft ist schon um. Ich versuche, die Zeit ganz bewusst zu genießen, beziehungsweise mir im trubeligen Alltag mit zwei Kleinkindern ganz bewusst Zeit zu nehmen. Um zu spüren, ein letztes Mal ganz bewusst zu erleben, was mein Körper da großartiges und unglaubliches leistet.

Und, wie war die 20.SSW so?

Seit der letzten Woche spüre ich das Baby nicht mehr nur vereinzelt am Tag und Abends, sondern ziemlich regelmäßig. Es begrüßt mich morgens mit Tritten (oder es boxt, wer weiß das schon genau), wenn ich meine Hand auf meinen Bauch lege. Zwischendurch macht es sich bemerkbar, wenn ich den Bauch im Sitzen zu sehr einquetsche und abends im Bett, da haben wir unsere Momente.

Wir stupsen uns, hin, her, hin, her.

Und, leider habe ich auch das Gefühl, das Schlaf mir so gar keine Erholung mehr bringt. Obwohl ich nachts gar nicht wirklich aufwache, bin ich morgens genau so müde wie abends. Egal, ob es sechs oder acht oder zehn Stunden Schlaf waren…

Baby Bump Update 20. SSW und die schönsten Babynamen für Jungen und Mädchen

Oh Baby. Gib dem Kind einen Namen…

Obwohl wir schon länger wissen, was das Baby wird, also ob wir einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, denke ich tatsächlich bisher die meiste Zeit eher geschlechtslos als „Baby“ ans Baby. Auch, weil wir noch gar keinen Namen haben.

Ein paar Ideen für Namen haben wir natürlich, sogar beides, weil ich ziemlich früh angefangen habe mit der „Suche“ – Mädchennamen deutlich mehr als Jungsnamen. Das ging uns bei den letzten beiden Schwangerschaften schon so. Und weil die Namensfindung ja doch eine ziemlich große Sache ist, hab ich mir schon relativ früh ein Pinterest-Board mit Ideen für Jungs- und Mädchen-Namen angelegt.

Ansonsten habe ich hinten in meinem Filofax, neben der Kinderkunst, einen kleinen Notizblock, auf dem ich mir immer mal wieder schöne Namen aufschreibe, die mir so über den Weg laufen.

Baby Namen Mädchen und ein Baby Bump Update 20. SSW

Auf dem Pinterest Board gibt es auch ein witziges Namens-Orakel, das einem verrät, wie man denn sein Baby nennen soll. Bei mir kam „Esther oder Theo – auf jeden Fall ein Retro-Name“ als Testergebnis heraus.

Die schönsten Namen für Kinder

Egal, ob man so einen Test für total Quatsch oder einen lustigen Zeitvertreib hält – das mit den Retro-Namen stimmt bei mir auf jeden Fall. Martha, Greta und Theo werden unter anderem vorgeschlagen – die Namen finde ich alle wirklich schön.

Lotta und Bo schlagen natürlich auch immer mal wieder Namen vor, der letzte Vorschlag war wirklich schön und hat es auf jeden Fall auf die Favoriten-Liste geschafft.

Baby Bump Update 20. SSW und meine Lieblingsnamen für Kinder - Jungsnamen

Ich bin gespannt, wann und wie wir uns diesmal für einen Namen entscheiden. Ob wir einen Namen nehme, den André und ich toll, aber die Kinder doof finden? Ob es irgendwann so ist wie bei Bo, dass es eigentlich ein anderer Name werden sollte, ich aber irgendwann gemerkt habe, dass es immer nur Bo ist, wenn ich an das Baby in meinem Bauch denke?

Wie entscheidet man sich eigentlich für einen Namen?

Bei der Suche nach einem schönen Namen für’s Baby spielen tatsächlich einige Faktoren mit, die die Entscheidung beeinflussen. Ich hab’ mal ein bisschen überlegt und mich von den Kommentaren bei Instagram inspirieren lassen, was man bei der Namenswahl so beachten könnte:

  • wahrscheinlich am wichtigsten: mögen beide Elternteile den Namen?
  • passt der Vorname zum Nachnamen? Bei unverheirateten Eltern vielleicht auch wichtig, dass er zu beiden Nachnamen passt, für den Fall, dass die Hochzeitsglocken irgendwann doch noch läuten.
  • falls es schon Geschwister gibt: wie klingt der Namen in Kombination?
  • schöne Idee bei Geschwistern, aber natürlich absolut kein Muss: ein Buchstabe, der die Namen aller Kinder verbindet. Bei uns wäre das zum Beispiel ein O.
  • ist der Name leicht auszusprechen und nicht zu kompliziert? Ist für kleine Kinder auf jeden Fall schöner und auch später nicht so nervig, wenn man keine Lust hat, seinen Namen immer zu buchstabieren.
  • gibt es richtig fiese Spitznamen, mit denen dem Kind im Kindergarten und der Schule das Leben schwer gemacht werden kann? Vielleicht auch in Kombi mit dem Nachnamen bedenken.
  • eine Überlegung wert ist auch, ob man sich wohl als Erwachsener mit dem Namen auch wohl fühlen würde. Oder ob ein Name, der zu sehr verniedlicht, nicht auch „schwierig“ sein könnte.
  • ein Punkt, der vielleicht nicht universell gilt, aber für alle, die einen etwas „ausgefallenen“ Nachnamen haben: klingt der Name in Kombi glaubwürdig? Mir nehmen schon viele „Pinkepank“ nicht ab – wenn da ein zu spaciger Vorname dazu kommt, lachen erstens immer alle und zweitens glaubt einem keiner, dass man wirklich so heißt.

Und ihr so?

Wie auch immer wir uns letztendlich für welchen Namen entscheiden – ich bin mir sicher, wir treffen die richtige Wahl. Mit Bo und Lotta bin ich auch im Nachhinein immer noch unheimlich glücklich.

Und ihr? Wie habt ihr euch für Kindernamen entschieden? Und wann? Eher früh, eher spät oder sogar erst nach der Geburt? Habt ihr Lieblingsnamen und Trends? Ich bin gespannt!

Edit: Eure schönsten Namensvorschläge

Weil ihr hier und auf Instagram so engagiert kommentiert und Namensvorschläge gemacht habt, dachte ich mir, ich schreib einfach noch mal die schönsten auf. Als Inspiration für euch, für Freunde, Familie, Kollegen. Ist doch immer schön, wenn man weiß, wo man sowas finden kann. Abgesehen von klassischen Namensbüchern oder Top Ten Listen. Los geht’s mit

Mädchennamen:

Thea, Tilda, Mia, Line, Paula, Mieke, Liv, Mina, Jonna, Anni, Mila, Enna, Änne, Lille, Jella, Marta, Ida, Minou, Alma, Wilma, Lykka, Klara, Luca, Linnea, Karlotta, Tomke, Freda, Milla, Käthe, Karlie, Jella, Pippa

Jungsnamen:

Max, Fred, Oskar, Hugo, Bruno, Fritz, Michel, Bela, Enno, Pitt, Jelle, Tammo,

Hier findet ihr übrigens meine Liste für schöne Jungsnamen aus der letzten Schwangerschaft.

 

 

Related Post

80 Kommentare

  1. Oh 20 Wochen rum…yeah das mit den nicht erholsamen Schlaf kenne ich leider zu gut! Ich habe noch 9 Wochen und zähle die Tage…

    Die Retro Namen find ich persönlich sehr schön. Bei uns war es beide Male so, dass der Papa die Mädchen Namen und ich die Jungen Namen suchen durfte…Well, nun wird es wieder ein Mädchen…bei Emma war es definitiv sehr einfach und recht früh. Jetzt beim 2. viel es uns viel schwerer! Für mich ist es immer noch die Bohne obwohl wir einen Namen haben. Auf deiner Liste ist Frieda mein Favorit 🙂

    Lg Sabine
    https://bugsoversea.wordpress.com

  2. Katharina sagt

    Unsere kleine Dickmadame heißt Thea. Eigentlich Thea Luisa, weil das auch der zweite Name meiner Schwester ist, aber wir rufen sie nur Thea. Ich wollte eigentlich immer eine Florentine, den Namen fand mein Mann aber schrecklich und seine Vorschläge fand ich überhaupt nicht schön. Wir wussten nur beide, wir wollten nichts abgehobenes, aber nicht so häufiges, was man auch nicht doof abkürzen kann und was auch für eine Erwachsene gut passt. Und dann lief uns auf einmal der Name Thea über den Weg und wir wussten beide sofort, dass das der Name für unser Babymädchen ist. Und er passt wirklich wie die Faust aufs Auge, sie ist eher eine kleine Räubertochter als eine Prinzessin und eine Florentine ist sie nun wirklich nicht. Ich liebe diesen Namen einfach und hoffe, dass er ihr später auch gefällt. Wenn sie ein Junge geworden wäre, wäre sie ein Friedrich geworden – nach meinem Opa. Da waren wir uns schnell einig. Zu deiner Liste für die Mädels würde Thea tatsächlich auch gut passen. Ich wünsche dir noch eine tolle Schwangerschaft, ich freu mich jedes Mal über neue Bilder von deiner schönen Kugel!

  3. fr.pettersson sagt

    Viele schöne Namen! Fiete war lange immer mein Favorit. Lasse hat es dann zum Zweitnamen für unseren Sohn geschafft. Sein Name kam uns ganz zu Beginn der Schwangerschaft in den Sinn und war bald wieder vergessen. Als wir aber feststellten, dass Namen für Jungen wirklich schwierig (und oft nicht schön) sind, fiel uns wieder der Name vom Anfang ein. Nordisch und klassisch. Ind er gefiel (und gefällt) uns beiden. (Was hä auch nicht immer leicht ist 😀 ) Ich bin sehr gespannt auf den/die nächste/n Pinkepank und wünsche dir noch eine wunderschöne Schwangerschaft. LG susann

  4. Verena sagt

    Hallo du Liebe, ihr werdet bestimmt einen sehr schönen Namen aussuchen. Unsere fast 6- jährige heißt Neele, die 4- jährige Gesa und unser 7 Monate alter Sohn heißt Levi.
    Ich habe meinem Mann Namen vorgeschlagen und er hat bei diesen zugestimmt! Haha! Es war immer schwierig, zum Glück haben wir uns schon dreimal einigen können.
    Lieber Gruß und alles Gute
    Verena

  5. Schöne Namen auf deinen Listen, gefallen mir (fast) alle sehr gut, wir haben wohl einen ähnlichen Geschmack. 😊 Mein Mann und ich hatten schon lange bevor wir überhaupt an Nachwuchs gedacht haben einen Mädchen- und einen Jungsnamen als Favorit und die haben sich auch nicht geändert und so heißen auch unsere beiden Ältesten ( Ella und Oskar). Da wir das Geschlecht nie wussten, mussten wir bei Oskar noch einen Mädchennamen suchen, das war Marlene. Kind Nr 3 ist dann allerdings keine Marlene, sondern eine Lotte geworden. Für einen Jungen hatten wir Hugo ausgesucht. Eigentlich haben wir nie nach Namen gesucht, sie sind uns meistens recht früh „zugeflogen“. Und zum Glück waren wir uns auch immer direkt einig. Und ja, Mädchennamen fallen mir auch immer mehr Schönere ein als Jungsnamen. Ich bin gespannt, was es bei euch wird und wünsche dir weiterhin alles Gute für die Schwangerschaft (und erholsameren Schlaf).
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

  6. Pani Rosa sagt

    Eigentlich stand für uns der Name schon sehr früh fest! Allerdings wollte ich mich einfach noch nicht festlegen, solange ich dem Minimann noch nicht in die Augen sehen konnte und schließlich ist es Lenni geblieben! Obwohl ich auch gerne einen Michel oder Henri gehabt hätte! Viele Namen von dir standen auch auf meiner Liste! Fiete finde ich super schön aber damit konnte sich der Männe so gar nicht anfreunden! Für Mädchen finde ich Enna oder Jonna noch sehr schön!

    Alles liebe für dich und dem kleinen Minimenschlein ❤️

  7. Wiebke sagt

    Bei unserer Tochter waren wir uns immer recht einig & mochten die selben Namen. Wir hatten erst Amelia oder Wilma im Kopf, aber es war irgendwie nicht stimmig und zu weich. Letztendlich ist es dann eine Merle geworden. Wir lieben den Namen nachwievor sehr! Bei einem Jungen hätten wir noch ein bisschen suchen müssen. Wenn wir jetzt einen Jungen bekommen würden, würde er wohl Wim heißen. Ich mag Onno noch sehr gern.
    Von deinen Mädchennamen wären Edda, Ebba oder Greta meine Favoriten. Aber schön sind sie alle!

  8. Katja sagt

    Huhu!
    Deine Namensvorschläge entsprechen meinem Geschmack. Bei einem Jungen wäre mein Favorit Henri gewesen, den fand mein Mann aber doof. Mein Mann war von Beginn der Schwangerschaft an eh der Überzeugung, dass wir ein Mädchen bekommen. Bei einem Jungen fiel uns die Namensfindung schwer. Bo fanden wir beide toll aber da hätte es einen Zweitnamen gebraucht, den wir beide nicht wollten. Kalle stand auch bei uns auf der Liste. Mein Neffe heisst Fiete und meine Nichte Rieke, beides schöne nordische Namen.
    Ach ja, wir haben letztendlich eine kleine Anneke bekommen. Der Name stand von Anfang an fest und wir sind noch immer sehr glücklich mit der Wahl.

  9. jana sagt

    liebe johanna,
    die namenssuche hat uns auch von anfang an beschäftigt, seit wir wussten, dass baby nummer zwei auf dem weg ist. der mädchenname stand schnell fest, da wir noch an dem namen hängen, den unser großer sohn bekommen hätte, wenn er eine püppi geworden wäre. jungsnamen fand ich auch immer schwieriger. meine vorschläge wurden von meinem freund oft mit einem entsetztem gesicht quittiert – ok, dann eben nicht! 😄 es gab nur einen einzigen jungsnamen, auf der wir unabhängig von einander gekommen sind, auf den wir uns einigen konnten. da wir seit letztem freitag wissen, dass wir wieder einen jungen bekommen, stand ziemlich schnell fest, dass es dieser eine name wird 💙 ich habe ihn übrigens auch auf deiner liste für jungen gefunden ☺️ ich mag es, dass das baby jetzt eine identität hat und ich es richtig ansprechen kann.
    lass und die zweite hälfte der kugelzeit genießen – der juni wird so schnell kommen…
    liebe grüße!

  10. Romy sagt

    Hi,

    Wir haben den Namen bei der zweiten Tochter erst im Kreissaal vergeben also wir sie gesehen haben! Wir hatten 5 Namen die uns gut gefallen haben und dann ist es doch ein ganz anderer geworden, weil die namen auf unserer Liste einfach nicht zu dem mäuschen in unseren Armen passen wollte! Bei Mäderl Nr .1 hatten wir den Namen schon recht früh!

    Alles Liebe

  11. Miriam sagt

    Wir haben 8 Mädchenname innerhalb von 11,5 Jahren ausgesucht. Unsere 4 Mädels haben alle zwei Vornamen bekommen. Das letzte Mal war so schwierig. Es wurde dann die kleine Jael Elisa. Unseren Alltime-favourite für einen Jungen wäre Ari gewesen… den brauchen wir nun nicht mehr ☺

  12. Marina sagt

    Wir haben nicht gewusst was es wird und haben während der Schwangerschaft in eine box zettel geschrieben mit unseren namen Favoriten. Kurz vor der Geburt haben wir es aufgemacht und geschaut. Nur ein jungsname war ein match. Aber wir konnten uns trotzdem erst drei tage nach der Geburt festlegen. Ist auch unser Favoritname geworden – Anton. Jetzt steht uns wieder diese Zeit bevor, im august und wir wollen wieder uns überraschen lassen. Esther und Theo sind sei der ersten Schwangerschaft meine Favoriten. Mein Mann will Bartholomeo oder Balthasar ich kann mir aber kein kind mit so einem namen vorstellen 🙈. Noch eine schone Kugelzeit.

  13. Liebe Johanna,
    Ein schöner Artikel! Es ist wirklich toll, dass du dir die Schwangerschaft dadurch so bewusst machen kannst!
    Als ich deine Namenslisten sah, kam mir gleich ein Name in den Sinn, der noch gut zu euch passen würde 😉 Marit.
    Liebe Grüße und alles Gute!

  14. Unsere zwei Zwerge haben zufällig beide einen Namen mit “ O “ bekommen
    ( Lotte und Tom).
    Da es diesesmal wieder viele Namen mit O auf die Liste geschafft haben und es mir gefällt, wenn die Namen der Kinder etwas verbindet sind jetzt nur noch solche Namen in der engeren Auswahl.

    Romy
    Lilo
    Flora
    Nora

    Theo
    Noah
    Anton

    Liebe Grüße
    Ann

  15. Kathrin sagt

    Liebe Johanna,
    Ja, die Namenssuche ist immer ein schwieriges Thema, vor allem bei Jungennamen.
    Ich habe gerade das Orakel gemacht und bei mir kam auch Esther oder Theo heraus. Im Juni bekommen wir wieder einen Jungen. Unser erster Sohn heißt schon Theo. Was nun 😉?! Zum Glück haben wir noch etwa 20 Wochen Zeit für die Namenssuche.
    Ich bin sehr gespannt, auf welchen Namen ihr euch einigt!
    Alles Gute!

  16. Rebecca sagt

    Beim ersten Sohn haben wir uns schwer getan, beim zweiten waren wir uns schon in der 20. ssw sofort einig: ein Franz wird das! Und der Name passt sehr gut zu diesem fröhlichen kleinen Baby 😍

  17. lilliludwigs sagt

    Hallo Johanna, wir haben uns immer sehr spät entschieden. Unsere Mädels heißen Emma Loki und Martha Ilvie. Wobei immer nur der erste Name der Rufname ist. Aber die Große besteht manchmal darauf, dass ich beide Namen nenne 🙂 Lotta war bei uns auch ein Favorit, hatten überlegt ob es eine Emma Lotta oder Eva Lotta wird. Und Jungsnamen sind bei uns auch schwierig. Ich finde schon nur wenige gut und die findet dann mein Mann meist blöd…. Sollte es mal Nummer 3 geben, wäre also ein Mädchen praktisch 😛

  18. Anna Goßmann sagt

    Wow die Hälfte schon rum! Ja die Zeit fliegt nur so dahin und beim Dritten irgendwie noch mal extremer, zumindest hatte ich den Eindruck. Wir sind auch so „Retro-Namen-Opfer“ 😂 Unser Großer heißt Theo, die Mittlere Frieda und seit Freitag gehört noch ein kleiner Bruno zu unserer Familie.
    Die Namen standen alle seit der ersten Schwangerschaft fest, allerdings wollte mein Mann dann dieses Mal lieber Emil statt Bruno- ich konnte ihn aber überzeugen. Und es passt wirklich wunderbar zu unserem Kleinen!
    Ihr werdet ganz sich er auch genau die richtig Wahl treffen!
    Alles Liebe Anna

  19. Anna sagt

    Ui, das Namensthema 🙈 bei uns ist es damit gerade echt schwierig. Mädchennamen hätten wir bestimmt 5-6 auf die wir uns einigen könnten, und die meisten davon stehen tatsächlich auch auf deiner Liste. Aber bei Jungennamen kommen wir irgendwie nicht wirklich weiter. Was allerdings schon bevor ich schwanger war feststand, waren die 2. und 3. Namen. Und zwar die Namen unserer Geschwister, da haben wir nämlich das Glück, dass wir beide einen Bruder und eine Schwester mit sehr schönen zeitlosen Namen haben: Greta, Lynn, Jonas und Luc. Fehlt jetzt also nur noch der 1. Rufname…

  20. Conny sagt

    Oh wie schön, die Hälfte hast du schon geschafft. Ich wünsche dir noch eine tolle zweite Halbzeit. Genieß den Zauber den eine Schwangerschaft so inne wohnt.
    Mit dem Vornamen war das bei uns auch schwierig. Bis man welche gefunden hat die beiden gefallen und gut zum Nachnamen passen, dass hat ewig gedauert. Im 8. Monat haben es dann 3 Mädchennamen auf die Kreißsaalliste geschafft (Edda, Ida und Greta). Der Name stand dann aber erst ein paar Stunden nach der Geburt fest. Wir haben die Kleine angeschaut und dann wussten wir wie sie heißen soll. Hätten wir einen Jungen bekommen, so wäre es ein Lasse, Emil oder Fritz geworden.

  21. Wir sind auch Fans von „Retro-Namen“ und unsere Töchter heißen Helena und Frida ☺️ als Jungsname stand von Anfang an Edgar fest, den mag ich auch immer noch total, aber ein drittes Kind wird es wohl bei uns nicht geben😀 Ansonsten hab ich mich für Mädchen in den Namen Ruthie verliebt (deutsch ausgesprochen, wie Ruth und dann noch ein i dran), der ist so ungewöhnlich und so niedlich, den liebe ich 😍

  22. Anni sagt

    Unsere Namen für die Kinder haben wir erst nach der Geburt im kreissaal tatsächlich festgelegt. Aber im Raum standen sie doch irgendwie immer. Jakob und Eleonora 🖤 ich liebe diese Namen nach wie vor.

  23. alamne sagt

    Bei der letzten Schwangerschaft mit einem Jungen fiel mir die Namenswahl schwer. Ich mochte Fritz, Ruben, Bo. Mein Mann Kalle (aber lieber Karl-Heinz und als Spitznamen Kalle, aah) und Rufus. Wäre der Junge drei Wochen zu früh dran gewesen, wäre er ein Ruben geworden. Kurz vor Schluss bin ich dann noch einmal umgeschwenkt und habe mich mit Rufus meinem Mann angeschlossen. Ich finde diesen Namen jetzt sehr cool, auch wenn ich ihn früher mit einem sabbernden Hund verbunden habe 😂

  24. Jane sagt

    Ich mag die skandinavischen Namen auch sehr gerne, aber mein Mann leider nicht. Am Ende gab es kaum Namen, auf die wir uns beide einigen konnten.
    Die Jungs heißen jetzt Paul Wilhelm und Maximilian. Also Paul und Max. Zeitlos, damit bin ich happy.
    Ich finde Bo ist ein toller Jungenname. Genau wie alle Jungennamen aus Bullerbü. Wie wär‘s denn mit Bosse für einen Jungen?😊
    Ich selber heiße Jane (deutsch ausgesprochen) und früher haben immer alle gedacht, ich würde in Wirklichkeit Janne oder Jana heißen. Heute bin ich froh über einen eher ungewöhnlichen Namen. Bin gespannt, was es bei euch wird.
    Eine schöne weitere Schwangerschaft noch!

  25. Danie sagt

    Hallo Johanna,
    wir haben uns lange nicht entscheiden können und hatten dann eine Top 3: Lena, Paula und Emma.
    Als ich dann wegen vorzeitiger Wehen schon Anfang der 32. SSW ins Krankenhaus musste, mussten wir recht zügig einen Namen finden und haben uns dann für Paula entschieden. Zum Glück kam sie dann doch erst in der 40. SSW.
    Du wirst bestimmt die richtige Entscheidung treffen. Das Bauchgefühl täuscht nie 🙂
    Liebe Grüße Danie

  26. Olga sagt

    Unsere Kids heißen
    Lilly Viktoria >Lilly ist der Rufname
    Georg Ben Imanuel>Ben
    Great Katharina >Greta
    Sind alles Abwandlungen oder Namen von Uromas/Uropas der Kids. Also unsere Großeltern, Georg war sogar der Urgroßvater meines Mannes.
    Somit fallen wir auch ganz klar in die Kategorie Retro-Namen 🙂
    Gefallen haben mir noch Minna oder Balbina(auch Namen der Omas)
    Viel Freude beim Namen aussuchen!
    Wir haben unsere Namen im letzten Drittel der Schwangerschaft festgelegt und die Babys dann auch so genannt. Bei Lilly haben wir den Namen nicht vorher verraten, aber bei Ben und Greta wollten wir dass alle es wissen.

  27. Mieke sagt

    ich Finde bei den Girls Hilda und Hilde wirklich schön und Mieke find ich auch nicht schlecht ✌️ Bei den Jungs find ich Wim sehr schön ! Mein Sohn heißt Robert, nach dem Opa und ich liebe den Namen sehr 😍 wir haben aber auch einen schottischen Nachnamen der macht da viel aus 👍👍👍

  28. Metta sagt

    Liebe Johanna,

    namenstechnisch bin ich voll bei dir. Wir haben Mathilda Stine, Henrike Emmy und Wilheln Hinrich. Also immer 1. klassisch und zweitens norddeutsch. Insbesondere der Babyjunge wird eher „Willer“ oder“Willem“ gerufen. Dabei hat er mit zwei Silben noch den kürzesten Namen.:)
    Da du nun schon zwei Kindergartenkinder hast, weißt du ja auch, was man oft hört und was eher nicht. In unserem Verwandten- und Bekanntenkreis wird mein Vorname in letzter Zeit öfter vergeben, denn er ist (noch) selten. Aber letztenendes entscheidet ja immer das Herz. <3 In diesem Sinne: Frohes Suchen!
    Metta

  29. Nina sagt

    Meine 10 jährige Tochter heißt Lia. Ich find den Namen immer noch wunderschön. Leider gibt es den jetzt immer öfter, was damals nicht so war.

    Als Junge finde ich den Namen Fjonn toll. Also wenn irgendwann nochmal, dann wird es ein Fjonn 🤣 und Mädchen Rosali

  30. Sarah sagt

    Ich mag alle Namen auf Deinen Listen und die meisten standen auch auf meiner für mein 2. Kind..
    Mein Sohn war von Anfang an Carl. Der Name kam mir irgendwann in den Kopf, vorgeschlagen, mein Mann so „Jup“ und das wars dann. Meine Tochter heißt Greta und auch da waren wir uns schnell einig, ist auch einfach so „aufgetaucht“.
    Wir wussten bei beiden Kindern vorher nicht, ob wie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, aber es gab einen definitiven Namen für beide Möglichkeiten und zum Glück haben wir uns sofort geeinigt.
    Da man ja mittlerweile viele viele Kinder kennt und die meisten schöne Namen haben und man ja nicht unbedingt was doppelt haben will, finde ich die Namensfindung ganz schön schwer mittlerweile.
    Aber Ihr werdet schon den richtigen Namen für Euer Baby aussuchen!

  31. Bei Kind zwei viel die Namensentscheidung auf dem Weg zum Krankenhaus. Ich im völligen Wegendelirium und der Mann gestresst uns durch den Feierabendverkehr zu bringen. Wir hatten natürlich eine Liste, aber nie einen definitiven Favoriten. Aber der Name könnte nicht passender sein! Bei Kind zwei viel die Entscheidung etwas früher. Allgemein finde ich es aber seltsam das Baby im Bauch schon mit Namen anzusprechen.

  32. Den Namen für die Waldmöwe habe ich ausgesucht, er war lange vor der Schwangerschaft einfach da. Und ist eigentlich ein Jungenname, weshalb wir im Vorfeld schon mit dem Standesamt in Verhandlungen waren 🙂

    Beim Jedi durfte der Mann aussuchen, aber beim ersten Namen war es quasi sowieso Bestimmung, denn wir haben beide völlig unabhängig voneinander, schon vor der ersten Schwangerschaft, diesen Namen für einen Sohn ausgewählt.

    Man merkt bei den Namen unseres Sohnes auf jeden Fall, dass da mein Mann dran war 🙂

  33. Unsere Tochter heißt Greta. Ich hatte diesen Namen schon sehr lange im Kopf und insgeheim war es mein Wunsch mal eine Tochter mit dem Namen zu haben, auch weil meine Lieblingsoma Margarethe hieß und ich es so als Erinnerung an sie sehe. Mein Mann und ich haben uns aber Zeit gelassen mit der Entscheidung bzw. uns davor gedrückt darüber zu sprechen. Irgendwann hab ich dann gesagt er solle sich mal Gedanken machen. Dann kam relativ schnell, er hätte einen Namen. Es war Isabel. Ich war echt überrascht, denn den Namen fand ich auch ganz schön. Auf meiner Liste waren noch Mara und Leah, aber die wurde kategorisch abgelehnt. Nach ein paar Wochen haben wir wieder gesprochen und mein Mann meinte, was denn mein Favorit wäre. Ich: „Immer noch Greta“. Er: „Meiner auch!“ Somit war’s entschieden. Und der Name passt so gut.
    Schön war noch: Mein Vater meinte im Krankenhaus zu mir, er fände den Namen ja so toll. Meine Mutter etwas später: „aber als ich den für Dich wollte, fand er ihn total doof.“ So können sich Geschmäcker also ändern…

  34. Julia sagt

    Bei der Mädchenliste könnte ich mich schlecht für einen Namen entscheiden, die klingen alle sehr schön 😊 Beim ersten Ultraschall sollte es nochmal ein Mädchen werden, da stand fest „Alma“ soll sie heißen und ich hab angefangen Kleidung für Mädchen zu kaufen! Das war ein Fehler… denn beim nächsten US stellte sich heraus… es wir ein kleiner Herr 😂🙈 Also Kleidung umgetauscht und Namensbücher geblättert! Der kleine heißt jetzt Fred. Seine beiden Schwestern Mischa (Marie) und Mette, alles Namen die man nicht so häufig hört-das war mir persönlich wichtig, denn ich wollte nicht das sich 4 weitere Kinder umdrehen wenn ich den Namen rufe!

  35. Carola sagt

    Unsere erste Tochter heißt Luisa, hat mein Mann ausgesucht. Bei meiner zweiten Schwangerschaft durfte ich den Namen aussuchen. Die endgültige Entscheidung hat dann unsere älteste Tochter getroffen als ich schon Wehen hatte und wir kurz darauf ins KH fuhren. So wurde es eine Pauline!
    Bei den Jungen Namen sind mein Nann und ich nie einig geworden, brauchten wir ja bis jetzt auch noch nicht! Mein Favorit für einen Jungen sind Anton oder Benjamin! Ein weiteres Mädchen würde Rosalie heißen!

  36. Kathrin sagt

    Witzig, wir hatte auch viel mehr Mädchen als Jungennamen. Im Januar ist dann unser kleiner Bo geboren. Als Mädchennamen hatten wir Edda gewählt ☺️

  37. Mads sagt

    Bitte mach aus dem Hanna auf deiner Liste ein Hannah mit H am Ende, Hanna sieht so unvollständig aus 😟

  38. Juli sagt

    Liebe Johanna,

    beim ersten Kind wusste ich sofort, dass sie Karlotta heißen soll. Beim 2. fand ich es dann voll schwer. Mir gefiel kein Name von der alten Liste! Und dann sind wir auf Tilda gekommen.

    Sollte mal noch ein Junge kommen, steht der Name Bo schon fest 😉

    Lieben Gruß, Juli

  39. Pia Bu sagt

    Das klingt alles ganz wunderbar ☺️ Meine absoluten Favoriten sind Emil, Lasse, Lotta und Emma 🎀

  40. Wiebke sagt

    Ich hatte bei beiden Schwangerschaften immer mehr Jungs- als Mädchennamen im Kopf. Wahrscheinlich weil es beides Jungs geworden sind 😂 Anton und Johan.
    Gut fanden wir auch:
    Theo, Benno, Enno, Fritz, Franz, Pius, Valentin, Oskar, Karl, Thede, Tjorven
    Bei Mädchen: Alma, Mina, Lisbeth, Mieke, Pia, Janne
    Ich bin immer noch total glücklich mit den Namen unserer Kinder und bräuchte eigentlich noch 100 Kinder bei so vielen , schönen Namen 🤣🤣

  41. Annika sagt

    Die Namen auf der Liste gefallen mir echt gut. Mein absoluter Traumname war beim 2. Kind Laurin. Aber mein Mann wollte ihn partout nicht. So konnten wir uns bis zur Geburt nicht richtig einigen und schwankten zwischen Liam und Jonah. Zum Glück kam schlussendlich ein Mädchen raus, da waren wir uns schon früh einig. Mit den Jungsnamen wären wir nicht glücklich geworden.. 🙂

  42. Stennie sagt

    Der Name Nora stand schon in der Nacht vor unserer Hochzeit fest, als ich ein Buch von Nora Roberts las und mir der Name zum ersten Mal so ins Gesicht sprang das ich sagte: so wird mal unser Mädchen heißen. Mein Mann meinte OK und 4 Jahre später war ohne irgendwann dran zu zweifeln die Nora geboren! Ein paar Wochen nach der Entbindung hab ich den Namen Romy gelesen und gedacht: Jap, so wird Mädchen 2 heißen und mein Mann meinte wieder: Ok! Passt perfekt. Und so ist 3 Jahre später ohne dran zu zweifeln Romy auf die Welt gekommen!!! Bei Jungs hätten ihr uns schwerer getan aber es wäre wohl Aaron geworden weil ich den Namen immer im Hinterkopf trage… der will nicht raus! ❤️ Alles gute Euch!! Ihr werdet eurem Herzen folgen und es wird genau richtig.

  43. Paula sagt

    Unsere Maus heißt Ida☺️Im Juli kriegen wir einen kleinen Mann💙Unsere Favoriten sind Bo,Oscar,Theo,Jarle oder Joris🙈Wenns ein Mädchen geworden wäre Greta,Matilda,Marla,Ava/Ada,Edda oder Ella🌿

  44. Luise sagt

    Hach. Viel Freude beim Auswählen! Ist ja noch ein bisschen Zeit. Ich würde so gern schon selbst nach Namen suchen, aber das mit den Kindern dauert noch ne Weile 😉 Bei der Namenssuche für meine Nichte habe ich auch mal eine Liste meiner Lieblingsnamen gemacht.

    Meine Favoriten für Mädchen sind
    Milla, Pippa, Etta, Lotte (ich steh wohl auf Doppelkonsonanten) oder Alma, Lola, Emmy, Ava, Iva, Ilva, Freya, Elsa, Polly, Kaja, Wilma, Marlene, Charlotte.

    Und bei Jungs: Hannes, Anton, Oskar, Johann, Theo, Lennart, Leo.

    LG
    Luise

  45. BirSch sagt

    Schöne Namen – allerdings würde ich persönlich auf der Mädchenliste fünf streichen, da sie zu häufig vertreten sind 🙈

    Meine Mädchen hören auf die Namen:
    Kia-Manou
    Lale-Tanea
    (sowie unser Sternenmädchen Soey-Melis)

    Alles Gute für die letzten Monate 🍀

  46. Bela ist soooo ein schöner Jungenname. Mein Großer heißt auch so. Am Anfang waren alle sehr skeptisch, aber nun sagen sie, dass kein anderer Name in Frage kommen würde. Wenn er sich als erwachsener Mann lieber mit einen „stärkeren“ Namen vorstellen möchte, dann kann er seinen Zweitnamen nehmen. Der ist Balthazar ;).

  47. Camilla sagt

    Hey Johanna, ich bin entzückt was für schöne Namen! Wir haben hier eine Julia und einen Bruno. Apropos crazy Vor- und Nachnamen Kombinationen ich habe letztens nen Artikel gelesen und da war die Rede von einer Anne Anlage und einem Mario Nett! 🤘🏻🤔 ❤️

  48. Wiebke sagt

    Für uns war es wichtig das es Namen sind die auch international funktionieren also Kein “ ie” “ä” … beinhalten das ist im Ausland nämlich echt eine Plage. Ich selber heiße Wiebke und hier in Portugal gibt es wirklich niemanden der das ohne zu üben aussprechen kann. Im Augenblick bin ich in der 31 Woche und wenn ich von der Sprechstunden Hilfe bei den Vorsorge Terminen aufgerufen werde ist der Name furchtbar. Das beste was mir passieren kann ist wenn die Leute “ Wiki “ sagen aber es gibt es ganz viele gruselige Varianten. Mein Mann ist zum Glück ziemlich offen für Deutsche Namen , er selber ist Portugiese, und so bleiben wir in der Tradition meiner Familie mit den Vornamen und halten es nordisch. Unser erster Sohn heißt Finn mit Vornamen und hat den nachnamen vom Papa also heißt er “ Finn ricardo “ was ich eine wirklich schöne Mischung finde. Babjunge Nummer 2 ( aktueller bauchbewohner) wird Mattis heißen. Die Leute müssen sich auch erst mal an diese Namen gewöhnen haben aber einfach nicht so Schwierigkeiten sie auszusprechen. Meine Neffen aus Deutschland heißen übrigens Ole, Tido, und Jon ( ja bei uns gibt es nur Jungs in der Familie 😀) finde ich alle drei Namen auch Mega schön.

  49. Liebe Johanna,

    eine Überlegung war bei uns auch, wie der Name nicht nur im Ausland, sondern auch in den verschiedenen Dialekten hier in D klingt, da unsere Familien hier und da verstreut sind.

    Unsere Jungs haben natürlich die weltschönsten Namen, die auch sehr gut zu ihnen passen :).
    Doch falls sich unsere Familie noch vergrößern wird, habe ich noch ein paar auf der Liste:

    Lilofee
    Anik
    Käthe
    Rosalie
    Mieke
    Katharina
    Katinka
    Lore
    Heidi

    Nepomuk
    Elvis
    Jon
    Willem
    Rufus
    Caspian
    Kornelius

    Alles Gute Dir :)!

  50. Freddy sagt

    Sehr schöne Namen auf euren Listen. Bei unserer Lovis musste der Papa sich erst mit dem Namen anfreunden. Im Kreißsaal hat er dann direkt gesagt sie soll Lovis heißen. Wir betonen das i – wie man es in Schweden machen würde und mir gefällt der Name sehr. Bin gespannt wie ihr euch entscheidet.

  51. Diana sagt

    Hallo Johanna!

    Tolle Auswahl an Mädelsnamen!
    Bei den Jungs hapert es etwas 🤣
    Bin ja gespannt, für was ihr euch schlussendlich entscheidet. Vielleicht was ganz anderes? Ein Name, der nicht auf der Liste steht?

    Unsere Jungs heißen: Noah, Levi und Henri!
    Noah hat uns einfach schon immer gefallen. Unabhängig davon, wie oft es ihn (anscheinend) gibt. Noah geht mittlerweile in die 5. Klasse. Er war bis jetzt mit keinem einzigen anderen Noah im Kindergarten oder in der Klasse.
    Levi oder Leo? Das war damals bei der zweiten Schwangerschaft die Frage. Und Levi hat uns einfach mehr zugesagt (hat auch eine schöne Bedeutung, ebenfalls wie Noah) . Nach der Geburt und Bekanntgabe des Namens (wir haben die Namen vorher nie verraten) gab es viele blöde Kommentare dafür…. „Wie kommt man denn auf SOOO einen Namen?“
    Und Henri unser Nachzügler…. Mir hätte supergut Adam gefallen. Aber meinen Mann nicht. Und eigentlich wollten wir alle fünf gerne unterschiedliche Anfangsbuchstaben haben und mein Mann heißt Alexander… Die großen Jungs haben ein Kinderbuch vom Weihnachtswichtel Henri, welches wir in der Frühschwangerschaft gelesen haben. So „verliebten“ wir uns in Henri!

    Für uns war wichtig bei der Namenssuche:
    -kurze Namen
    -passend zum Nachnamen
    -unterschiedliche Anfangsbuchstaben

    Viel Spaß bei der Namensschild für euer Baby.
    Und bitte merken: es gibt keine doofe/falsche Namen! Ihr müsst euch damit wohlfühlen.

    Liebe Grüße
    Diana!

  52. mrs.huebi sagt

    Alles Liebe für die zweite Halbzeit!
    Ich dachte immer, ich bekäme ein Jakob Elias, aber da war meine Schwägerin ein Jahr schneller. Daher war ich in unserer ersten Schwangerschaft erstmal total ratlos, tendierte eher zu „hochtrabenden“ Namen wie Richard, Johannes, Tristan, Leander, Valentin. Das gefiel meinem Mann alles nicht. Dann erwähnte eine Freundin beiläufig einen Kumpel namens Nils. Da haben wir uns angeschaut und das war er. Da ich aber gern noch einen alten biblischen Namen wollte, kam als Zweitname Thadeus dazu. Und als wir uns dafür entschieden hatten, war auch klar, dass für den Fall, dass wir einen 2. Sohn bekämen, dieser Ole (Elias) heißen würde. So ist es auch gekommen. Ole würde ja, wenn man an eure O Vorliebe denkt, auch passen.

  53. Snuppje sagt

    Ich finde auch die Bedeutung eines Namens sehr wichtig. Damit meine ich nicht unbedingt, dass er eine besonders tolle, hochtrabende Bedeutung haben muss, aber bitte auch nichts Fieses! 🙈 Einen familiären Bezug finde ich auch schön, haben wir aber nur beim Mädchen ☺️

  54. Liebe Johanna,
    ich kann dir natürlich folgende Namen ans Herz legen, denn sie sind nicht zu ausgefallen , aber auch überhaupt nicht altmodisch:
    Edda
    Marlen
    Erik
    Matti
    Leider ist in allen kein „o“ drin. Aber diese beiden Mäuse dahinter haben die selben Initialen… was uns erst nach der Geburt des Zweiten auffiel.
    Liebe Grüße und alles Gute weiterhin!
    Fanny

  55. Ich heisse Paula und bin 21 Jahre alt.
    Bin mit dem Namen sehr zufrieden, weil er so „zeitlos“ ist. Ich weiss noch, wie als Kind immer alte Damen zu mir kamen und meinten, dass ihre Grosstante (anno neunzehnhundertirgendwas) hätte auch so geheissen 🙄😂 Aber man hört den Namen jetzt wieder öfter und die Bedeutung „Die Kleine“ ist ja auch ganz ok (der Name meiner Schwester (Rahel) bedeutet bspw. ‚Das Mutterschaf‘).
    Alles Gute und viele Grüsse!

  56. Annika sagt

    Hey,
    Ui, mein Lieblingsthema.. mein Mann und ich haben uns immer nur sehr schlecht einigen können..
    Letztendlich heißen die Kids
    Pauline französische ausgesprochen.. Amélie und Mathis..

    Hätte ich alleine wählen können wären es
    Lena, Olivia und Jakob geworden.

    Ich arbeite im Standesamt und beurkunde täglich viele kleine neue Menschen. Von daher schon schwer, aber auch gut.. weil man viele Namen liest.

    Schön finde ich noch: Johan und Valentin
    Und Alma und ida.

    Ich bin schon gespannt wie eure Wahl wird.. bis dahin alles gute. 🍀 LG Annika

  57. Janey sagt

    Ich finde deine Namen größtenteils sehr schön!ihr werdet sicher was tolles finden.
    Meine Vorschläge mit O für euch:
    Ole und Rosalie

    Witzig dass mein Name dabei ist-Janna. Jonna ist soooo ein Codename geworden und mich wundert schon länger warum Janna oder Kanne es nicht sind.. Janna ist ja die Kurzform deines Namens Johanna…

    Wir hatten auf der Liste Rita, Anneli/e, Frida, Rosalie, Pia, Iris, Nike, Nora, Thea und Tessa
    Und für Jungs Nik, Luk, Ole, Hanno, Carl, Rufus und Bela.
    Beim ersten Kind hatte ich noch Siri drauf. Das war vor der Siri aus dem Handy und bin froh dass dass es ein Junge wurde, hahaha…

    Meine beiden heißen Jon und Nina. Einfach und kurz. Und wie ich finde schön.

  58. Ich finde, du hast eine schöne Namensliste zusammengestellt. Wir haben uns immer schwer getan mit der Namenssuche und uns bei allen drei Kindern (Lias, Flinn, Alva) erst nach der Geburt entschieden. Vorher gab es viele Listen.
    Ich habe bei unseren dreien darauf geachtet, dass sie mit unterschiedlichem Buchstaben beginnen. Damit man sie im Alltag auch mal abkürzen kann. Z.B. auf den gemalten Bildern etc.
    Viel Spaß noch bei der Suche und eine schöne zweite Schwangerschafthälfte.
    VG Liv

  59. Huhu! Schöne Namen ♥️ Emmi wäre ein Oskar geworden… und eine Tilda oder Mina hätte ich auch noch gerne, sollten wir nochmal irgendwann ein Mädchen bekommen!!
    Bin gespannt für was ihr euch entscheidet 😘

  60. Andrea sagt

    Philina Luisa und Marius Janet haben ihre Namen ziemlich spontan im Kreissaal bekommen 😉

  61. Inken sagt

    Wir hatten beide Male zwei Mädchennamen mit im Kreißsaal/Geburtshaus und haben uns nach der Geburt entschieden. Tochter Nummer 2 hat den Namen, der bei Nummer 1 nicht passte. Wir haben jetzt noch einen Jungen- und einen Mädchennamen “übrig”. Mal schauen, ob wir die irgendwann nochmal brauchen werden…
    Eure Auswahl gefällt mir auch sehr gut und ich bin gespannt, wofür ihr euch letztendlich entscheidet.
    Liebe Grüße

  62. Motherofthree sagt

    Hey, tolle Namen. Meine Favoriten: Ylvie, Alma, Alva, Ebba, Rosa, Rosalie, Frida, Käthe, Flora, Smilla, Hilda, Grete, Lisbeth, Liv, Wanda, Wilma.

    Und

    Piet, Johan, Fritz, Fred, Fredde, Frede, Fiete, Gustav und für immer und ewig… Kalle. mach das, wir sind so glückkich mit dem Namen. Er gefällt nicht allen, aber er ist ungewöhnlich und ungewöhnlich cool für freche, kleine Kerle!

  63. Julia sagt

    Schon so viele schöne Namensvorschläge! Für ein Mädchen finde ich noch Nienke oder Nieke, Ada, Daarje, Hilda, Tieda und Hedda toll. In unserer Auswahl für einen Jungen waren Johann, Freerk, Tido, Ihno und Benno 🙂

    Viele Grüße und noch eine schöne Schwangerschaft!

  64. Weitere Entscheidungshilfe:

    Kann unsere Tochter mit dem Namen sowohl Bundeskanzlerin als auch kranfahrerin als auch Buchhändlerin werden?

    Ich weiß, kurze Namen sind im Trend aber ich mag lieber Sebastian als Basti oder so, da das Kind damit viel mehr Möglichkeiten hat.
    Zu euch passen kurze Namen aber ganz gut (bzw zu Lotta und bo, ein Augustin wäre dazu irgendwie komisch)
    Ich mag Oskar, Emil, Paul, Fritz und Jakob. Außerdem Freya, Fritzi, Edda und Elis und Greta.

    Alles Gute!

  65. Katrin Heinicke sagt

    Wow, schon so viele Kommentare, ein tolles Thema! Ein Jungsname mit O? Da werfe ich doch glatt mal den Namen unseres Zweitgeborenen ein: Tammo! Es wird zwar häufig nochmal nachgefragt, aber meistens sind die Leute sehr angetan davon. Er ist noch dazu in Ostfriesland gezeugt, da passt es wunderbar 😁
    Sohn Nr. 1 heißt übrigens Jonas, also ein ziemlicher Modename (muss man aber nie buchstabieren).
    Ich finde noch Onno und Enno super, gibt es ein drittes Kind und Mädchen wird es eine Tilda 😍
    Ach so, beim Test kam ich auch bei den Retronamen raus, aber das war jetzt schon klar, oder?
    Schöne Grüße und eine wunderbare Rest-Schwangerschaft wünscht Katrin H.

  66. Simone Weiler sagt

    Wunderschöne Namen habt ihr auf der Liste!
    Wir haben drei Mädels. Und lieben ihre Namen.
    Sie haben jeweils zwei Namen …der zweite Name wird aber nicht gesprochen.
    Unsere erste Tochter heißt Leni Louisa unsere zweite Tochter heißt Thea Alma und unsere dtitte Tochter heißt Alva Ariane
    Unsere Jungsfavoriten waren…Emil, Till, Jarno, Ruben, Claas, Rune, Paul, Thilo, Arne
    Liebe Grüße Simone

  67. Einszweidreimama sagt

    Ich fände ja noch Mats sehr passend zu Bo 😉 Oder ihr nehmt Axel, wenn ihr ihn eh alle gerne hört

  68. Steffi sagt

    Oh ich bin so gespannt welcher Name es bei euch wird und was es überhaupt wird 🙂
    Ich hatte bei unserer Tochter den Namen schon lange vor der Schwangerschaft im Kopf, mein Mann war dann auch schnell überzeugt – sie heißt Kaia Emilia (Rufname Kaia). Jungsnamen fand ich total schwierig, ich fand immer Jonathan schön aber so heißt schon mein Mann 😅 Haben daher erst einmal das Geschlecht abgewartet, da stellte sich die Frage dann nicht mehr. Und ja, auch wir werden jetzt schon oft gefragt ob mit i, j oder y, woher der Name kommt etc. aber ich bin immer noch total glücklich damit. Ich hoffe Kaia selbst auch wenn sie älter ist, ansonsten hat sie aber ja auch immer noch ihren 2. Namen 😉
    Alles Liebe dir!

  69. Debbi sagt

    Wir haben eine Weile suchen müssen. Und erst meiner Mama ist aufgefallen, dass die zwei Anfangsbuchstaben die beiden Schlussbuchstaben vom Papa sind, und die letzten zwei, die Anfangsbuchstaben von Mama. Versteht man das jetzt?😃 Total verrückt- wir hattens einfach nicht gemerkt. Aber eindeutig Schicksal! Und der Name ist einfach nur perfekt für ihn

  70. Daniela sagt

    Bei unserem Sohn haben wir den Namen am Anfang der Schwangerschaft gehört und obwohl wir immer wieder neue Namen mit auf die Liste genommen haben, sind wir doch bei ihm geblieben. Den Zweitnamen haben wir aber erst im Kreißsaal festgelegt. Er heißt jetzt Jannis Milo (Milo deutsch ausgesprochen), wäre er mit blonden Haaren zur Welt gekommen, hätten wir ihn mit Zweitnamen Finn genannt :-D. Wir sind immer noch total happy mit dem Namen. In 6 Wochen erwarten wir wieder einen Jungen. Obwohl auf der alten Liste noch einige schöne Namen stehen, hat es nur einer als Zweitnamen in die Auswahl geschafft, der steht eigentlich schon fest. Als Rufnamen haben wir noch 2 in der engeren Auswahl, beides neue Namen, zwischen denen wir uns noch entscheiden wollen. Der eine ist mein Favorit, der andere der meines Mannes. Ich hoffe wir werden uns einig und müssen nicht ausknobeln 😉
    Noch eine schöne Schwangerschaft dir und vielen Dank für die tollen uns inspirierenden Babybump-Updates 🙂

  71. Liebe Johanna, ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen, also verzeihe, wenn ich mich eventuell wiederhole. Wir haben bei den Vornamen unserer beiden Jungs auch darauf geachtet, dass sich nichts Dummes auf ihren Namen reimt. Weil wir wissen ja, Kinder können grausam sein. Da wir uns nicht für einen einzelnen Namen entscheiden konnten, haben beide Jungs drei Vornamen. Ari Friedrich Leopold und Mio Oscar Valentin. Im Alltag hören Sie natürlich nur auf den jeweils ersten Vornamen! Ich weiß jetzt nicht, ob diese Namen schon gefallen sind, aber zu Lotta und Bo passt für ein Mädchen Ylvi ganz gut, für einen Jungen Matti, Jari oder Ove. Sollte sich bei uns auch noch ein drittes Kind auf den Weg machen, wird es wohl Bosse heißen. Da setze ich mich diesmal durch!

  72. So schön geschrieben!
    Toll, wie du die Schwangerschaft im Alltagstrubel genießt und ihr Raum gibst.
    Die Namensfindung war auch bei uns immer sehr spannend. Es hat dann plötzlich Klick gemacht und wir hatten uns entschieden. 🙂

    Dass es dafür Orakel gibt, finde ich witzig.

    Herzliche Grüße
    Maria

  73. Maria sagt

    Meine Tochter heißt Hella. Sie ist frech, lustig und hat ein ganz großes Herz. Als Namensvorschlag höre ich den Namen extrem selten, falls das wichtig ist und kann ihn nur empfehlen <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.